0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Artikelsuche

„Wir passen wie Topf und Deckel“
Interviews, 25. Dezember 2006
Frank Vockroth und Rhea Harder spielen das Polizei-Team Bern und Franziska. Wie passen die eigentlich zusammen?Rhea Harder: Wir sind optisch ein sehr auffälliges Team. Aber was uns ausmacht ist nicht der Gegensatz von Groß und Klein, sondern unser Zusammenspiel. Und da passen wir wie Topf und Decke… mehr >
„Vernunft ist nicht unbedingt der Schlüssel“
Interviews, 16. September 2006
Als dessen Vater Simon mitbekommt, wie sehr sein Sohn darunter leidet, greift er ein – und wird so selbst zur Zielscheibe. August Zirner spielt den Vater, der durch Hass und Aggression seine Prinzipien über Bord wirft und in die Spirale der Gewalt gerät. Drehbuchautor Max Eipp hat in der Figur des … mehr >
„Tote Mädchen lügen nicht“
Interviews, 28. März 2017
Nachrichten aus dem Jenseits Skandal an der Highschool: Wegen Mobbing hat sich ein Mädchen das Leben genommen. Auf Band erklärt sie, warum. Spannung rückwärts. Hannah Baker (Katherine Langford) hat einen Packen altmodischer Kassetten hinterlassen, die nacheinander an 13 Personen gehen. Darauf erkl… mehr >
„Oh du Fröhliche“ statt Stress
Aktiv und Gesund, 28. November 2016
Treffpunkt medizin setzt sich diesmal mit dem Thema „Mensch Multitasking – ständig unter Strom und trotzdem gesund?“ auseinander. Wir leben in einer gehetzten, teils sehr erschöpften medialen Multi-Tasking-Gesellschaft, die sich Tag für Tag in immer neue Stresssituationen manövriert, sagen viele Med… mehr >
„Maguss“ („Harry Potter Go“) - Vorreiter der Gaming-Welt
News, 25. Oktober 2016
Das Neue Online-Rollenspiel Der Hype rund um Pokemon-Go ist wohl an den wenigsten vorbeigezogen, doch die meisten Leute atmeten auf als der Rummel darum endlich wieder weniger wurde. Nichts da! Weiter geht's in die zweite Runde... Die Fortschritte in der Augmented und Visual Reality wird von der G… mehr >
„Live Is Life – Der Himmel soll warten“
Interviews, 18. Oktober 2013
Backstage in der Szene Wien treffen wir Herrn Fuchsberger direkt am Drehort – wenig altersgemäß, aber recht altersgemäß ist der hellwache ältere Herr auch nicht. tele: Können sich Jung und Alt inspirieren? Joachim Fuchsberger: Durch meinen Sohn habe ich gelernt, mich mit jungen Menschen zu beschäf… mehr >
„Im Trainingsanzug sehen alle gleich aus“
Interviews, 25. April 2006
"Freunde für immer – Das Leben ist rund" handelt von Menschen, die auf jedem Bolzplatz zu finden sind. Und erzählt Geschichten, die so originell sind wie eine auf den Punkt getimte Bananenflanke, so schlitzohrig wie ein Heber aus 30 Metern, so treffsicher wie eine Direktabnahme, die genau im Winkel … mehr >
 
Interviews, 17. Mai 2010
tele: Herr Constantini, welchen Stellenwert hat das Länderspiel gegen Kroatien? Ein Testspiel wie viele andere?Didi Constantini: Für mich gibt es kein Testspiel und kein Freundschaftsspiel, weil jedes Länderspiel gleich viel zählt und auch so beurteilt wird. Österreich hatte immer Probleme mit dem … mehr >
„Ich weiß gar nicht, ob ich noch moderieren könnte“
Interviews, 11. Januar 2007
Sie sind ziemlich mutig und unerschrocken als Franka – sind Sie so auch privat?Jasmin Gerat: Ich finde Franka nicht ausschließlich mutig, ich finde sie auch sehr naiv. Es fiel mir bis zum Schluss der Dreharbeiten nicht immer leicht, die Figur zu spielen, da sie von meinem Wesen sehr weit entfernt i… mehr >
„Ich wäre sehr beleidigt, wenn ich gleich am Anfang rausfliege“
Interviews, 04. Mai 2007
Hallo Jasmin, Blümchen darf man nicht mehr sagen?Jasmin Wagner: darf man schon. Macht nur keiner mehr. Ist mega-out.Haben Sie lange über das Angebot nachgedacht, bei "Let’s Dance" mitzumachen?J. W.: Nicht allzu lange. Weil ich Hape Kerkeling vergöttere. Wenn der moderiert, bin ich nicht allzu schle… mehr >
„Ich nehme das alles nicht so ernst“
Interviews, 04. Mai 2007
Herr Kerkeling, Sie können zur Zeit machen, was Sie wollen, irgendwie klappt alles.Hape Kerkeling: Ich habe auch Zeiten gehabt, da konnte ich machen, was ich wollte, und da hat gar nichts funktioniert. Auch das kenne ich. Deswegen nehme ich weder das eine noch das andere besonders ernst. "Let‘s Dan… mehr >
„Ich liebe diesen Gaul“
Interviews, 17. Juli 2006
Haben Sie sich speziell auf die Rolle vorbereitet?Hannes Jaenicke: Ich halte das Pferdeflüstern für ziemlichen Unfug. Ich glaube an respektvollen, sensiblen Umgang mit Tieren. (...) Ich hatte bei den Dreharbeiten zwei verschiedene Pferde, mit denen man jeweils völlig unterschiedlich umgehen musste … mehr >
„Ich habe vorher nie Fußball gespielt“
Interviews, 25. April 2006
Wie bist du zur Rolle der Anna gekommen?Die Regisseurin Ute Wieland hat "Kebap Connection" gesehen und wollte unbedingt, dass ich bei "FC Venus" mitmache.Was war für dich die Herausforderung an der Rolle?Die war zunächst der Fußball, denn ich habe vorher noch nie gespielt.Du hattest zur Vorbereitun… mehr >
„Ich finde Hape klasse“
Kino Tipps, 04. Mai 2007
Was reizt Sie am meisten, hier mitzumachen?Susan Sideropoulos: Am meisten reizt es mich, die ganzen Tänze zu lernen. Ich finde es toll, dies alles fürs Leben mitzunehmen. Außerdem finde ich Hape klasse, die Bühne ist schön, ich glaube, es ist einfach ein Riesenspaß, hier dabei zu sein. Wie weit wol… mehr >
„Ich bin nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren“
Kino Tipps, 28. August 2006
Was hat Sie an der Rolle der Diana gereizt?Tanja Szewczenko: Dass ich beides machen kann: Schauspielerei und Eislauf. Als Kind wollte ich immer werden wie Marikka Röck und Tanzfilme drehen. Jetzt kann ich das Eislaufen mit der Schauspielerei verbinden. Diana stammt aus sehr einfachen Verhältnissen.… mehr >
„Ich bin jemand, der denkend spielt“
Interviews, 13. September 2006
Nina heißt sie im Film. Tierärztin, kurz vor der Hochzeit mit dem soliden Paul. Dann ruft die Tante vom Chiemsee an, schwer krank. Nina fährt hin, trifft den verwitweten Vater und Künstler Daniel (gespielt von Michael von Au).Der Rest ist fast klar. Halb zog er sie, halb sank sie hin usw. Gespräch … mehr >
„Ich bin ein skeptischer Optimist“
Interviews, 18. April 2006
Was war Ihr erster Auftritt als Schauspieler?Max Müller: Mein Vater hat schauspielerisches Talent und früher Conferencen gemacht. So durfte ich im zarten Alter von drei Jahren bei einer Muttertagsveranstaltung "Max und Moritz" vortragen. Nach dem zweiten Streich hat mich allerdings meine Mutter san… mehr >
„Homeland“ als großer Emmy-Gewinner
News, 24. September 2012
Nach vier Jahren der „Mad Men“-Herrschaft bei den Emmy-Awards hat am Sonntag-Abend die neue US-TV-Serie „Homeland“ das Zepter übernommen. Die seit einem Jahr laufende Spionageserie gewann  in der Kategorie "Bestes Drama". Die Serie um einen Kriegsheimkehrer hatte sowohl den Preis für den besten Haup… mehr >
„Für uns gehörte die Bedrohung zum täglichen Leben“
Interviews, 21. Oktober 2006
Herr Degen, warum war Jo Baier der richtige, um Ihr Buch zu verfilmen?Michael Degen: Ich kannte seine Filme und sagte, wenn's einer kann, dann kann er es. Er ist gründlich, er recherchiert ganz genau, er hat den nötigen Humor. Und ich glaube, dass er die Figur sehr sehr gut erfasst hat.Wie ist die … mehr >
„Friday Night Horror“ – Regisseurin Barbara Gräftner im Interview
Interviews, 19. Oktober 2012
tele: Hansi Hinterseer spielt zwar in „Friday Night Horror“ nicht mit, ist aber omnipräsent und wird ordentlich verarscht. Was würde der wohl zu dem Film sagen? Barbara Gräftner: Also, wenn ich der Hansi Hinterseer wäre, würde mich das total freuen. Erstens ist es Gratis-Publicity ... (lacht) tele… mehr >
Mehr laden
10.61.5.113