0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

„Maguss“ („Harry Potter Go“) - Vorreiter der Gaming-Welt

„Maguss“ („Harry Potter Go“) - Vorreiter der Gaming-Welt
Veröffentlicht:
25.10.2016
„Pokemon Go“ geht scheinbar bald in die Geschichte ein. Jetzt kommt „Maguss“!

Das Neue Online-Rollenspiel

Der Hype rund um Pokemon-Go ist wohl an den wenigsten vorbeigezogen, doch die meisten Leute atmeten auf als der Rummel darum endlich wieder weniger wurde. Nichts da! Weiter geht's in die zweite Runde...

Die Fortschritte in der Augmented und Visual Reality wird von der Gaming-Welt aufgesogen. „Pokemon Go" war scheinbar erst ein Vorgeschmack wenn man sich damit beschäftigt woran ein dänisches Programmier-Team gerade arbeitet. Das Projekt heißt „Maguss", ein Spiel das die reale Welt und die Spielwelt verknüpft wie noch nichts und niemand zuvor.
Spieler dürfen in einem Online-Rollenspiel über ihre Smartphones in eine Zauberwelt eintauchen. Über reale Karten (Beispielsweise Wien, Linz, Badkleinkirchen,..) sollen sich Gegenstände finden und gewinnen lassen, die wiederum nur am Smartphone zu sehen sind. Diese Gegenstände kann man beim fortführen des Spiels fürs Bekämpfen von Fabelwesen, Lesen von wichtigen Texten oder Brauen von Tränken anwenden.

 

Player versus Player

Nicht nur fiktive Wesen sollen bekämpft werden dürfen. Die große Innovation liegt darin, dass man Mitspieler in der Umgebung orten können wird um diese dann zu einem persönlichen Duell herauszufordern. Dabei kann man sich wiederum entweder mit dem Wischen über den Touchscreen oder dem Schwingen eines extra Zauberstabs verteidigen den man um 50 Dollar zum Spiel dazu erwerben kann. Das Bekämpfen der Mitspieler und der Wesen denen man im Alltag begegnet stellen das Fundament des Spiels dar, da man nur so seine Fähigkeiten verbessern kann.

  

 

Im Dezember ist es schon so weit...

Die Zauberei (gleichzusetzen mit „der Wahnsinn") soll diesen Dezember schon beginnen.
Zwar ist im Spiel von Harry Potter und Co nicht die Rede, doch die Ähnlichkeiten zur Filmreihe sind eindeutig, wobei es natürlich fraglich ist ob es J. K. Rowlings Intention war die Welt von der sie schrieb zum Leben zu erwecken...

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115