0%
 
 
Loading
Mittwoch, 07.12.2016 13:34 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Blut im Schnee: Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky im Interview
© Studiocanal Filmverleih

Blut im Schnee: Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky im Interview

Austro-Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky drehte mit „House“-Beauty Olivia Wilde den kältesten Thriller seit „Fargo“. tele erzählte er die blutigen Details …
Veröffentlicht:
21.11.2012
 

Stefan Ruzowitzky empfängt uns ganz entspannt zuhause. Weniger enstpannt ging’s beim Dreh von „Cold Blood“ in Kanada zu. Aber einen Ruzowitzky kann das nicht erschüttern …

tele: Wie lief der Dreh im Schnee?

Story_S_10_ColdBlood_R001Ruzowitzky: Am zweiten Drehtag gab’s Schneeregen, Olivia Wilde hatte ein Pailletten-Minikleid an und musste in einem verunfallten Auto drehen. Sie musste sich reinzwängen und als sie kopfüber saß, fielen ihr die Brüste aus dem Kleid. Es war grauenhaft – ihr erster Drehtag und gleichzeitig auch ihr Geburtstag. Sie meinte, ihr sei im Leben noch nie so kalt gewesen. Wir hatten Angst, sie schmeißt alles hin. Aber Olivia ist hart im Nehmen.

Sissy Spacek und Kris Kristofferson spielen ein Ehepaar – rührte Sie das?

Story_S_10_ColdBlood_011Ja. Ich glaub’, er ist immer schon auf die Sissy gestanden: Es gab eine Szene, wo er ihr ein Küsschen geben sollte, das wurde leidenschaftlicher, als es eigentlich angesagt war (lacht).

Wie klappt der Familienalltag, wenn Sie monatelang im Ausland drehen?

Skypen ist fundamental anders als telefonieren, weil man den Alltag erlebt. Früher dachte man immer, das sind jetzt schon zwei Minuten, das ist so teuer. Jetzt ist es so: Die haben hier am Sonntag Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen und ich sitz dann im aufgeklappten Computer daneben oder lern’ mit den Kindern.

Bringt Sie das Schweinchen aus der TV-Werbung zum Lachen?

Ich hab’ ein sehr entspanntes Verhältnis zu diesem Schwein. Ich habe bei der Werbung viel fürs Hollywood-Geschäft gelernt: Man muss seine künstlerischen Konzepte argumentieren, darf nicht beleidigt sein, wenn Widerspruch kommt.

Sie haben seinerzeit mit Justin Timberlake ein N’Sync-Video gedreht ...

Ja, vor 15 Jahren. Damals hat ihn noch seine Mutter auf Reisen begleitet. „Tearing up My Heart“ war das meistgewünschte Video auf MTV, sie haben mit diesem Video den Durchbruch in Amerika geschafft.


Vielen Dank für das Gespräch!

Julia_Ruzowitzky

Das Interview führte Julia Pühringer

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

tele.at - Das Fernsehprogramm Ihrer Zeitung

tele-Heft 49/2016

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114