0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Louis Garrell

Louis Garrell
Geburtsort:
Paris
Auszeichnungen:
César 2006
Veröffentlicht:
26.09.2008
Bereits mit sechs Jahren stand der in Paris geborene Jungstar das erste Mal vor der Kamera. 2001 erhielt er gleich in seinem zweiten Spielfilm "Ceci est mon corps" eine Hauptrolle neben Jane Birkin. Zwei Jahre später brachte der umstrittene Film von Bernardo Bertolucci "Die Träumer" den internationalen Durchbruch für Louis Garrel.

Er spielt hier den manipulativen Theo, der sich auf eine erotische Dreiecksbeziehung mit seiner Zwillingsschwester und einem schüchternen Amerikaner einlässt. Als bester europäischer Film wurde das freizügige Werk mit dem spanischen Filmpreis ausgezeichnet.

Zwei Jahre später wirkte der Frauenschwarm in einem ähnlich kontroversen Film mit. "Meine Mutter" wurde unter anderem auf den Filmfestspielen in Venedig preisgekrönt. Hier wird der 17-jährige Pierre von seiner Mutter, gespielt von Isabelle Huppert, in deren exzessives Leben eingeführt. Schließlich kommt es zum Inzest.

Mit gerade einmal 24 Jahren erhielt er bereits den wichtigsten französischen Filmpreis – den César 2006. Die Jury zeichnete ihn als besten Nachwuchsdarsteller aus. Heute ist der begabte Jungstar im Fernsehen in "Das schöne Mädchen" zu sehen.

Auch in seinem neuesten Werk "Chanson der Liebe" geht es – mal wieder – um die Liebe. Es ist der vierte Film, den Regisseur Christophe Honoré mit Louis Garrel dreht. "Man braucht einfach mehrere Filme, um den richtigen Blick für einen Schauspieler zu finden", so Regisseur Christophe Honoré.

Interviews

Louis Garrell
Interviews, 26. September 2008
Bereits mit sechs Jahren stand der in Paris geborene Jungstar das erste Mal vor der Kamera. 2001 erhielt er gleich in seinem zweiten Spielfilm "Ceci est mon corps" eine Hauptrolle neben Jane Birkin. Zwei Jahre später brachte der umstrittene Film von Bernardo Bertolucci "Die Träumer" den internationa… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114