0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Peter Kremer

Peter Kremer
Geburtsort:
Brilon
Veröffentlicht:
29.11.2007
Er spielte auf den bekanntesten deutschsprachigen Theaterbühnen (u.a. Frankfurt, Zürich, Berlin und München) viele bedeutende Rollen wie beispielsweise den Prinzen Hamlet.
 
1998 wurde er von Produzent Helmut Ringelmann als Hauptdarsteller für die Krimiserie Siska entdeckt.
In der Folge "Abgrund", die am 8. Oktober 2004 ausgestrahlt wurde, wird Hauptkommissar Peter Siska durch eine Schussverletzung getötet. Peter Kremer stieg freiwillig aus der Serie aus.

Seit seinem Ausstieg aus der Serie 2003 spielte Peter Kremer u.a. in Bochum und München Theater und war in TV-Filmen wie "Die Leibwächterin" von Markus Imboden oder "Die Dieben und der General" von Miguel Alexandre zu sehen. Zuletzt stand er für eine Episodenrolle in der Krimiserie "SOKO Leipzig – Werwolf" vor der Kamera.

Im Sommer 2007 spielte Peter Kremer bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg den Santer.

Interviews

Peter Kremer
Interviews, 29. November 2007
Er spielte auf den bekanntesten deutschsprachigen Theaterbühnen (u.a. Frankfurt, Zürich, Berlin und München) viele bedeutende Rollen wie beispielsweise den Prinzen Hamlet. 1998 wurde er von Produzent Helmut Ringelmann als Hauptdarsteller für die Krimiserie Siska entdeckt.In der Folge "Abgrund", die … mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114