0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Sarah Polley

Sarah Polley
© UIP
Geburtsort:
Toronto, Canada
Auszeichnungen:
Boston Society of Film Critics Award (USA) 1997
Canadian Comedy Award (USA) 2000
Chlotrudis Award (USA) 2004
Gemini Awards (CAN) 1992
Genie Awards (CAN) 2004, 2003,
National Board of Review (USA)1997
Vancouver Film Critics Circle (USA) 2004
Veröffentlicht:
13.11.2006
Zusammen mit Ihrem Vater stand sie 1988 für "Die Abenteuer des Baron Münchhausen" vor der Kamera. In der Serie "Das Mädchen aus der Stadt" spielte sie 1989 eine Halbwaise.

Gleichzeitig starb auch im richtigen Leben Sarahs Mutter an Krebs. In Kanada wurde sie schnell zum Star und dreht seit Jahren einen Film nach dem anderen, vor allem kleinere Produktionen aus dem Independent-Bereich.

In Deutschland wurde sie als die todgeweihte Ann aus "Mein Leben ohne mich" (2003) und aus Wim Wenders' "Don't come knocking" (2005) bekannt. Ihre Rollen sucht sie sich nach eigenen Worten nach deren ethischer Bedeutung aus - es ist ihr sehr wichtig, in sozialkritischen Filmen mitzuwirken.

Überhaupt ist Sarah Polley ist politisch sehr engagiert. 1995 wurde sie sogar mal bei einer Demo festgenommen. Einige ihrer Backenzähne sollen ebenfalls bei Handgemengen mit der Polizei verloren gegangen sein.

Seit 2003 ist Sarah Polley mit ihrem Kollegen David Wharnsby verheiratet.

Interviews

Sarah Polley
Interviews, 13. November 2006
Zusammen mit Ihrem Vater stand sie 1988 für "Die Abenteuer des Baron Münchhausen" vor der Kamera. In der Serie "Das Mädchen aus der Stadt" spielte sie 1989 eine Halbwaise.Gleichzeitig starb auch im richtigen Leben Sarahs Mutter an Krebs. In Kanada wurde sie schnell zum Star und dreht seit Jahren ein… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113