0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 11:19 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Benicio Del Toro

Benicio Del Toro

Bürgerlicher Name: Benicio Del Toro
Geburtsort:
Santurce, Puerto Rico
Auszeichnungen:
Academy Award: Oscar 2001
BAFTA (USA) 2001
Berlinale (D) Silberner Bär 2001
Blockbuster Entertainment Award (USA) 2001
CFCA Award (USA) 2001
FFCC Award (USA) 2001
Golden Globe (USA) 2001
Independent Spirit Award (USA) 1997, 1996
Screenactor's Guild Award (USA) 2001
Venedig Filmfestival (Italien): Publikumspreis 2003
Veröffentlicht:
11.02.2004
 
Das unverwechselbare Gesicht von Benicio Del Toro kennen viele, obgleich die Liste seiner in Deutschland bekannten Filme relativ kurz ist. Hier hatte er mit "Die üblichen Verdächtigen" (1995) seine erste größere Rolle als Fred Fenster. Dabei war Benicio bereits in den 80er-Jahren als Statist in "Miami Vice" und als Bondboy in "James Bond - Licence to Kill" (1989) zu sehen.

Dass er Schauspieler werden würde, war für den gebürtigen Puertorikaner schon früh klar - als Sprössling einer ausgewiesenen Akademikerfamilie schlug er zwar zunächst eine entsprechende Bildungslaufbahn ein, schmiss jedoch heimlich sein Wirtschaftsstudium, um in Los Angeles ein Stipendium an der Stella-Adler-Schauspielschule anzunehmen.

Seine erste größere Nebenrolle spielte Benicio Del Toro an der Seite von Alicia Silverstone im Krimi-Klamauk "Ärger im Gepäck" (1997) - er wurde für die Rolle besetzt, weil man ihn in "Die üblichen Verdächtigen" gesehen hatte. Auf diesen eher seichten Streifen folgte immerhin der bekannte Terry-Gilliam-Film "Fear and Loathing in Las Vegas" (1998).

Im Jahre 2000 gab es einen Oscar für Del Toros Rolle in Steven Soderberghs Drama "Traffic" und 2004 eine Nominierung für seine Rolle in "21 Grams".
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114