0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Judi Dench

Judi Dench
Geburtsort:
York, England
Auszeichnungen:
Academy Awards (USA): Oscar 1999
BAFTA Awards (GB): 2002, 2001, 1999, 1998, 1987, 1985, 1984, 1982, 1968, 1966
Chicago Film Critics Association Awards (USA) 1998
Golden Globes (USA) 2001, 1998
Kansas City Film Critics Circle Awards (USA) 1999
London Critics Circle Film Awards (GB): ALFS Award 2002, 1998
National Society of Film Critics Awards (USA) 1999
Online Film Critics Society Awards (USA) 1998
Satellite Awards (USA): Golden Satellite Award 1998
Screen Actors Guild Awards (USA) 2001, 1999
Veröffentlicht:
08.01.2006
Bürgerlicher Name: Judith Olivia Dench
Ihre erste Rolle war eine Schnecke. Damals war Judi Dench ein kleines Mädchen in der Theatergruppe ihrer Grundschule, und niemand ahnte, dass sie dereinst zu den besten Schauspielerinnen Großbritanniens zählen würde. Doch offenbar fühlte sich die Bühnenluft für die kleine Judi so gut an, dass sie an der "Central School of Speech and Drama" Schauspiel studierte.

Zunächst war sie vorwiegend als Bühnendarstellerin gefragt (u.a. bei der "Royal Shakespeare Company"), doch ab den 50er-Jahren stand sie für zahlreiche britische TV-Produktionen vor der Kamera. Mit Anfang Dreißig wurde Judi Dench auch für das englische Kino entdeckt, blieb dem Fernsehen aber in zahlreichen Shakespeare-Verfilmungen treu.

Zu den bekannteren Kinofilmen, aus denen man Mrs. Dench kennen könnte, zählen "Zimmer mit Aussicht" (1985), "007 - GoldenEye" (1995) und "007 - der Morgen stirbt nie" (1997), "007 - Stirb an einem anderen Tag" (2002, jeweils als mysteriöse "M") und "Shakespeare in Love" (1998). Ihren einzigen Oscar erwarb sie sich 1999 durch den nur 8-minütigen Auftritt als Queen Elizabeth in Letzterem.

Für ihre Filme wurde sie vor allem seit Ende der 90er-Jahre mit Auszeichnungen nur so überschüttet, in Großbritannien wurde sie sogar in den Adelsstand gesetzt und bekam den Titel "Dame" verliehen. Das Privatleben gestaltete sie relativ unspektakulär; sie war dreißig Jahre mit dem gleichen Mann verheiratet, bis dieser im Jahr 2001 starb.

2005 konnte man sie in der Jane-Austen-Verfilmung "Stolz und Vorurteil" neben Donald Sutherland und Keira Knightley sehen. Für die Titelrolle in "Mrs. Henderson Presents" (2005) ist Judi Dench für den Oscar nominiert.

Interviews

Judi Dench
Interviews, 08. Januar 2006
Ihre erste Rolle war eine Schnecke. Damals war Judi Dench ein kleines Mädchen in der Theatergruppe ihrer Grundschule, und niemand ahnte, dass sie dereinst zu den besten Schauspielerinnen Großbritanniens zählen würde. Doch offenbar fühlte sich die Bühnenluft für die kleine Judi so gut an, dass sie an… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115