0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Juliette Lewis

Juliette Lewis
Geburtsort:
Los Angeles, CA, USA
Auszeichnungen:
Blockbuster Entertainment Award (USA) 1997
Sho West Award (USA) 1993
Venedig Filmfestival (I): Pasinetti-Auszeichnung 1994
Veröffentlicht:
06.08.2002
Juliette Lewis ist definitiv etwas anders als "normale" Hollywoodschauspielerinnen. Vielleicht ist sie am ehesten mit den weiblichen Outlaws Angelina Jolie (Tätowierungen, Vorliebe für Messer) oder Courtney Love (musste sich für die Rolle als Larry Flynts Frau gar nicht verstellen) vergleichbar. Und doch scheint bei Juliette alles eine Stufe extremer zu sein.

Als Achtjährige will sie sich schon ganz als Frau gefühlt haben, ganz davon überzeugt, einmal Schauspielerin zu werden. Kein Wunder, war ihr Vater Geoffrey doch an der Seite von Clint Eastwood zu sehen. Die kleine Juliette holte sich ab 1987 in mehreren TV-Serien (darunter die köstliche Aufwachsen-in-the-Sixties-Reihe "Wunderbare Jahre") die Schauspielerfahrung, die ihr 1991 gleich für ihre erste Mega-Rolle in "Kap der Angst" eine Oscar-Nominierung einbrachte.

Die damals Achtzehnjährige war beim Dreh schon knapp vier Jahre volljährig. Richtig gelesen, denn mit vierzehn hatte Juliette die für Jugendliche sehr beschränkten Arbeitszeiten beim Dreh satt und klagte kurzerhand ihr Erwachsensein ein. Nach dem "fürchterlichen" Erfolg von "Kap der Angst" kam ein weiterer Schocker: "Kalifornia" (1993). Unschlagbar gut: Brad Pitt als psychopathischer Killer. Mit diesem Schauspieler führte Juliette seit 1990, genauer seit den Dreharbeiten zum TV-Drama "Too Young to Die?", eine Beziehung, die immerhin über drei Jahre dauerte.

Nach weiteren Blockbustern wie "Romeo is Bleeding" (1993) und "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" (1993) widmete sich Miss Lewis wieder ganz ihrer wahren Leidenschaft: der Darstellung von zerstörten bzw. zerstörungswilligen Charakteren. 1994 spielte sie die mordende Freundin Mallory von Mordskerl Mickey alias Woody Harrelson in "Natural Born Killers". Der Oliver-Stone-Killer-Videoclip erregte ordentlich Aufsehen im prüden Amerika, in deutschen Kinos verließen die Leute eher deswegen vorzeitig das Kino, weil Ihnen schwindlig wurde. In den letzten Jahren zeigte sich die Schauspielerin nicht mehr ganz so präsent wie Anfang der Neunziger, aber im neuen Jahrtausend ist sie wieder voll dabei. Als Beweis sei an dieser Stelle ihr Part in "Genug!" (2002) mit Jennifer Lopez genannt.

Seit 1999 ist Juliette mit Profi-Skateboarder Steve Berra verheiratet. Zuletzt war von ihr leider auch wegen Drogengeschichten die Rede in den Medien.

Interviews

Juliette Lewis
Interviews, 06. August 2002
Juliette Lewis ist definitiv etwas anders als "normale" Hollywoodschauspielerinnen. Vielleicht ist sie am ehesten mit den weiblichen Outlaws Angelina Jolie (Tätowierungen, Vorliebe für Messer) oder Courtney Love (musste sich für die Rolle als Larry Flynts Frau gar nicht verstellen) vergleichbar. Und… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113