0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 13:36 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Ethan Hawke

Ethan Hawke

Bürgerlicher Name: Ethan Green Hawke
Geburtsort:
Austin, Texas, USA
Veröffentlicht:
12.03.2002
 
Die meisten Leute werden Ethan Hawke wohl aus Filmen wie dem "Club der Toten Dichter" (1989) , "Reality Bites" (1994), "Gattacca" (1997) und "Große Erwartungen" (1998) kennen. Zwischendrin betätigte er sich auch hinter der Kamera. So übernahm er 1992 bei dem in einer einzigen Einstellung gedrehten Video zu Lisa Loebs Eintagsfliege-Hit "Stay" die Regie und gab seiner Katze eine Komparsenrolle.

Dass es in letzter Zeit etwas ruhiger um den Frauenschwarm geworden ist, liegt nicht nur an seiner jungen Familie. Mit Gattin Uma Thurman hat er eine Tochter (geboren am 8. Juli 1998) und einen Sohn (geboren am 15. Januar 2002). Längere Dreharbeiten mag er da verständlicherweise nur ungern in Kauf nehmen.

Muss er auch nicht. Denn der bekannte Schauspieler hat ein zweites Standbein: "Hin und Weg" (erschien in den USA 1996 unter dem Titel "The Hottest State") hieß sein erster erfolgreicher autobiographischer Roman; sein nächstes Buch, "Aschermittwoch" wird im Laufe des Jahres 2002 in Deutschland erscheinen.

Die Schriftstellerei hatte der junge Ethan zunächst nicht als Karriereziel anvisiert. Statt dessen ging er ehrgeizig seine Schauspielkarriere an. In Princeton besuchte er schon als Jugendlicher Schauspielkurse und stand bereits auf der Bühne, als er mit 14 Jahren für den Film "Explorers" (1985) entdeckt wurde. Offenbar durch diese Erfahrung motiviert, begann Hawke ein Schauspielstudium in Pittsburgh, wechselte aber recht bald an die British Theatre Association in England.

Die ganze Ausbildung dauerte natürlich ein paar Jahre, doch gleich mit seinem zweiten Film, dem "Club der toten Dichter", wurde er 1989 auf einen Schlag überall bekannt als der sensible Knabe, der in einem Anfall von poetischer Euphorie auf das Schülerpult sprang und "Käpt'n, mein Käpt'n" deklamierte. Und so ging es mit zahlreichen erfolgreichen Filmen immer weiter voran auf der Karriereleiter.

Ein weiterer Meilenstein in seiner Schauspielkarriere war 2002 die erste "Oscar"-Nominierung, für seine Rolle in "Training Day" (2001). Fragt sich, mit welcher Art der musischen Betätigung er einst Weltruhm erlangen wird - als Schauspieler oder als Autor?
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114