0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Mundstuhl

Mundstuhl
Auszeichnungen:
Echo 2000
Veröffentlicht:
08.02.2002
Mundstuhl - der Name des hessischen Comedy-Duos lässt viel Raum für Interpretation. Allerdings könnten damit auch die Sketche gemeint sein, die Lars Niedereichholz und Ande Werner von sich geben. Denn damit liegen sie oft jenseits des guten Geschmacks.

Es begann 1995. Und es war Sommer. Lars spielte in der mit dem Deutschen Rockpreis ausgezeichneten Band "The Automanic", Ande bei der Frankfurter Crossover-Formation "The Exotic Blowjob". Nachdem sich beide Bands mit einer Deutschlandtour in den finanziellen Ruin gestürzt hatten, war die Stunde von Mundstuhl gekommen. Silvester 1996 traten sie erstmals vor Publikum auf.

Der derbe Ton, Trash-Themen und ihre beißende Realsatire fanden ein begeistertes Publikum. Besonders beliebt: die ultrakorrekte Verwandlung von Lars Niedereichholz und Ande Werner in "Dragan und Alder". In Bomberjacken und aufknöpfbaren Jogginghosen lässt sich's eben am prolligsten über Handys, Frauen und schnelle Autos philosophieren. Bei diesem Anblick glaubt man kaum, dass Lars Niedereichholz über ein abgeschlossenes BWL-Studium verfügt und Ande Werner ehemaliger Germanistikstudent mit Philosophie und Skandinavistik im Nebenfach ist.

Im Juni 1998 erschien das erste Album von Mundstuhl. "Nur vom Allerfeinsten" verkaufte sich 200.000 mal - mehr als jedes andere Comedy-Debüt-Album zuvor. Am 7. Februar 2000 kam es noch besser. "Deluxe" stieg auf Platz fünf der deutschen Charts ein. Für die erfolgreichste Comedy-Produktion erhielt Mundstuhl den deutschen Schallplatten-Preis "Echo". Die treuen Fans der beiden wurden bis Jahresende mit 90 Shows belohnt. Nach einem Vierteljahr Pause folgte der dritte und rücksichtsloseste Streich: "Heul doch!".

Lars Niedereichholz und Ande Werner haben zur Grand-Prix-Vorentscheidung am 22. Februar 2002 keine Tränen vergossen. Mit ihrem Comedy-Song "Fleisch" sorgten sie in ihren weißen Metzger-Schürzen für Stimmung im Publikum. Auf einen Sieg hatten die "Blödel-Hessen" keine Chance. Anders als zu Zeiten von Comedy-Künstlern wie Stefan Raab und Guildo Horn beherrschten diesmal die starken Stimmen die deutsche Vorentscheidung.

Starportraits

Mundstuhl
Stars, 08. Februar 2002
Mundstuhl - der Name des hessischen Comedy-Duos lässt viel Raum für Interpretation. Allerdings könnten damit auch die Sketche gemeint sein, die Lars Niedereichholz und Ande Werner von sich geben. Denn damit liegen sie oft jenseits des guten Geschmacks. Es begann 1995. Und es war Sommer. Lars spielte… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113