0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 11:22 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Bernhard Brink
© Koch Universal

Bernhard Brink

Bürgerlicher Name: Bernhard Brink
Geburtsort:
Nordhorn
Auszeichnungen:
Goldener Trichter 2002
Veröffentlicht:
11.02.2002
 
Der gebürtige Niedersachse Bernhard Brink hat seine Karriere vor allem einem Mann zu verdanken: Josef Kurz. Der österreichische Kellner wurde während einer Skifreizeit von Bernhard Brinks Abi-Klasse auf das Talent des 18-Jährigen aufmerksam. Zufällig hatte der Hüttenwirt Kontakte zu einer Berliner Plattenfirma; Bernhard Brink bekam einen Vertrag und sein Erstlingswerk "Bombenfest" katapultierte ihn geradewegs in die "ZDF-Hitparade".

Bis heute gehört der sympathische Lockenkopf zum festen Bestand der deutschen Schlagerszene. Mit Titeln wie "Ich wär so gern wie du", "Alles braucht seine Zeit" und "Nikita" verkaufte er Millionen Platten. Seine Moderationskünste stellte der Wahl-Berliner erst beim "Spreeradio", später beim "Schlagermagazin" unter Beweis. Und auch im gemischten Schlager-Doppel macht sich der leidenschaftliche Tennis-Spieler immer wieder gut: mit Ireen Sheer sang er 1992 den Hit "Du gehst fort". Fünf Jahre später stand ihm US-Star Audrey Landers mit "Heute habe ich an dich gedacht" zur Seite.

"Es ist niemals zu spät" - Zur Grand-Prix-Vorentscheidung 2002 stand Bernhard Brink erneut mit Duett-Partnerin Ireen Sheer auf der Bühne. Diesmal mussten sie sich geschlagen geben. Doch ein Preis ist Bernhard Brink 2002 in jedem Fall sicher: der "Goldene Trichter", den er von der Nürnberger Karnevalsgesellschaft "Nürnberger Trichter" erhalten hat.

Seit 1995 moderiert er die MDR-Show "Schlager des Jahres". Außerdem arbeitet Brink als Rundfunk-Moderator u.a. beim Rias Berlin, Radio 100,6 und Spree-Radio 105,5.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114