0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

River Phoenix

River Phoenix
Geburtsort:
Madras, Oregon, USA
Sterbedatum:
1993-10-31
Auszeichnungen:
Independent Spirit Award (USA) 1992
NBR Award (USA) 1988
NSFC Award (USA) 1992
Venedig Filmfestival (Italien): Volpi Cup 1991
Veröffentlicht:
25.06.2001
Bürgerlicher Name: River Jude Phoenix
Rainbow, Summer und Liberty - Rivers Eltern liebten kräftige Bilder bei der Namenswahl ihrer Kinder. Sie förderten das musikalische Talent ihrer Kinder und vermarkteten sie frühzeitig im Filmgeschäft.
River wurde ebenso wie sein Bruder Joaquin durch Werbespots entdeckt. Mit elf Jahren war er bereits fest für die TV-Serie "Seven Brides for Seven Brothers" unter Vertrag. Mit "Explorers" gelang ihm dann 1985 sein Kinodebüt.

Den Ruf als Nachwuchstalent erwarb sich River in der Stephen-King-Verfilmung "Stand by Me"; in dem Film "Running on Empty" (1988) erspielte er sich sogar eine Oscar-Nominierung. "My Own Private Idaho" (1991) wurde zu seinem größten Erfolg: River erhielt für die nuancenreiche Darstellung des Strichers Mike Waters mehrere Preise. Mit der Band "Alleka's Attic" beeindruckte River zusammen mit seiner Schwester Rain die Fans auch musikalisch.

Eigentlich hätte River Phoenix einen Part in "Interview mit einem Vampir" (1994) übernehmen sollen, doch sein früher Drogentod beendete abrupt die steile Karriere. Zum letzten Mal war River Phoenix in "Silent Tongue" (1993) zu sehen.

Interviews

River Phoenix
Interviews, 25. Juni 2001
Rainbow, Summer und Liberty - Rivers Eltern liebten kräftige Bilder bei der Namenswahl ihrer Kinder. Sie förderten das musikalische Talent ihrer Kinder und vermarkteten sie frühzeitig im Filmgeschäft.River wurde ebenso wie sein Bruder Joaquin durch Werbespots entdeckt. Mit elf Jahren war er bereits … mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113