0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 22:59 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Carsten Spengemann

Carsten Spengemann

Bürgerlicher Name: Carsten Spengemann
Geburtsort:
Hamburg
Veröffentlicht:
15.03.2001
 
Carsten Spengemann kam über Umwege zum Schauspielberuf. Nach seinem Abitur begann er zunächst mit einem Medizinstudium, das er aber abbrach, um eine Ausbildung zum Piloten anzufangen.

Dann bekam er durch Zufall eine Gastrolle in einem "Tatort" und entdeckte die Lust an der Schauspielerei. Er brach die Piloten-Ausbildung ab und ging nach New York, wo er am "Lee Strasberg Actor's Club" Schauspielunterricht nahm.

Wieder zurück in Deutschland spielte er in Werbespots und Serien wie "Polizeiruf 110", "St. Angela" und "Unter Uns" mit. Außerdem hatte er Auftritte auf verschiedenen Theaterbühnen in Hamburg.

Von 1999 bis 2003 verkörperte er in der ARD-Serie "Verbotene Liebe" den gut aussehenden Bodyguard Mark Roloff. Mark war Bodyguard und Besitzer einer eigenen Personenschutz-Firma. Er war unglücklich in Marie von Beyenbach (Solveig Duda) verliebt. Auf der Hochzeit von Marie und Henning von Anstetten (Patrick Fichte) wurde Mark mitschuldig am Tod von Henning. Als die verzweifelte Marie sich das Leben nehmen wollte, konnte Mark dies verhindern, stürzte dabei aber selbst in den Tod.

Nach diesem dramatischen Ausstieg aus der Serie hat Carsten Spengemann nun Zeit für neue Projekte: Unter anderem moderierte er auf RTL "Deutschland sucht den Superstar" und schlug sich mit der deutschen Justiz herum.

Im Februar 2003 wurde Spengemann zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro verurteilt, nachdem er den in seinem Schlafzimmer vergessenen wertvollen Ring eines Betthasens einfach nicht mehr herausrücken wollte.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115