0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 17:03 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Ed Harris

Ed Harris

Bürgerlicher Name: Edward Allen Harris
Geburtsort:
Englewood, NJ, USA
Auszeichnungen:
BFCA Award (USA) 1996
Blockbuster Entertainment Award (USA) 1999
Golden Globe (USA) 1999
National Board of Review Award (USA) 1998
Screen Actors Guild Award (USA) 1996
Veröffentlicht:
01.12.2000
 
Ed Harris begann bereits während seines Schauspielstudiums mit ersten Gehversuchen vor der Kamera und immerhin lagen im Jahr seiner Abschlussprüfung nicht weniger als 15 Filme vor, in denen er schon in Nebenrollen mitgespielt hatte. Danach folgten Auftritte in "Coma" (1978) und "Der Grenzwolf" (1980).

Mit seinen markanten Gesichtszügen erwies sich Harris aber als ideale Besetzung vor allem dort, wo es um Härte und Gewalt ging. So spielte er beispielsweise in dem Politthriller "Under Fire" (1983) den skrupellosen Söldner Oates oder in "The Rock" (1996) den verrückten Erpresser, der droht, die ganze Stadt zu vergiften, falls seine Forderungen nicht erfüllt werden. In der "Truman Show" überzeugte er als erfolgssüchtiger Regisseur, der das Leben eines Menschen als tägliche TV-Soap inszeniert. 2000 übernahm Ed Harris dann auch im wirklichen Leben die Rolle des Regisseurs: Er brachte das Leben des Maler-Genies Jackson Pollock auf die Leinwand und übernahm dabei gleich auch noch die Hauptrolle.

Neben seiner Kinoarbeit widmete sich Harris auch immer wieder dem Theater, am Broadway feierte er 1996 mit "Taking Sides" große Erfolge.

Für seine Rolle in "The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit" (2002) wurde er zuletzt für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115