0%
 
zur OnDemand Übersicht

Munch

Biografie - N 2023 - 104

Der norwegische Maler Edvard Munch zählt zu den berühmtesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. In vier Abschnitten wird das Leben des Künstlers erzählt, beginnend mit seinem 21-jährigen Ich am Anfang seiner Karriere über seinen Aufenthalt in Berlin mit 30 Jahren, seine Zeit in der Nervenklinik mit 45 Jahren und endend mit Munch als alterndem Mann, der versucht seine Gemälde vor den Nazis in Sicherheit zu bringen.

Sprachen
Deutsch, Norwegisch
Schauspieler
Alfred Ekker Strande (Edvard Munch), Mattis Herman Nyquist (Edvard Munch), Ola G. Furuseth (Edvard Munch), Anne Krigsvoll (Edvard Munch), Jesper Christensen (Dr. Daniel Jacobson), Anders Baasmo (Rolf Stenersen), Lisa Carlehed (August Strindberg), Thea Lambrechts Vaulen (Milly Thaulow), Ida Elise Broch (Dagny Juel), Gine Cornelia Pedersen (Tulla Larsen), Hanna-Maria Grønneberg (Amalie), Hildegun Riise (Petra), Per Frisch (Christian Munch), Gjertrud L. Jynge (Tante Karen), Ylva Fuglerud (Inger Munch), Nader Khademi (Gustav Vigeland), Arthur Berning (Sigbjørn Obstfelder), Ville Virtanen (Carl), Julius Fleischanderl (Stanislaw Przybyszewski), Fanny Leander Bornedal (Linke Jørgensen), Eirik Sæther (Ludvig Ravensberg), Magnus Juhl Andersen (Resepsjonisten), Fredrik Stenberg Ditlev-Simonsen (Herman), Dennis Storhøi (Deberitz), Johannes Gjessing (Wentzel), Rolf Berg (Director), Jonathan Chedeville (Johannes Severin), Emma Roed Gottlieb (Sykepleier), Marguerita Schumacher (Galeristin), Oscar Wicken (Jens Selmer)
Regie
Henrik Martin Dahlsbakken
Drehbuch
Henrik Martin Dahlsbakken, Fredrik Høyer, Mattis Herman Nyquist, Gine Cornelia Pedersen, Eivind Sæther
Kamera
Oskar Dahlsbakken, Pål Ulvik Rokseth
Musik
Tim Fain
10.61.5.115