0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Kindersender Nickelodeon nutzt ab sofort Kurzform „Nick“

Kindersender Nickelodeon nutzt ab sofort Kurzform „Nick“
© Nickelodeon


    

Veröffentlicht:
29.06.2017
Der Viacom-Kindersender erstrahlt in neuem Design und mit neuem, kurzem Sendernamen

Nickelodeon nimmt eine Abkürzung. Jedenfalls in Sachen TV-Sendername. Seit dem 28. Juni sendet der Kindersender wieder unter der Kurzform Nick. Der kinderleicht auszusprechende Name wird ab sofort wieder als Sendername in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet. Die Dachmarke Nickelodeon bleibt dabei unangetastet.

Auch das Erscheinungsbild erhält plattformübergreifend einen Neu-Anstrich: Ein neues On Air- und ein überarbeitetes Online-Design bringen frischen Wind auf die Bildschirme der Kids. Auch Off Air wird das neue Design umgesetzt.

„Das neue Design ist so ‚Nick‘ wie man es sich nur vorstellen kann. Nickelodeon hat sich in den vergangenen zwölf Jahren als Kindersender im Markt etabliert. Jeder kennt Nickelodeon – Nickelodeon ist der gute Freund, und den nennt man doch gerne bei seinem Spitznamen“, so Steffen Kottkamp, Director Kids & Family, Viacom.

Das Neue Design definiert sich vor allem durch eine plakative Farbpalette und starke Typografien. Neben den bekannten Nickelodeon-Charakteren stehen aber vor allem echte Kinder im Vordergrund. Für das neue Design in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen deshalb Kinder aus der jeweiligen Gegend vor der Kamera.

06 Playful 04

10.61.5.113