0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Bessere Wahrnehmung – Schärfere Sinne

Bessere  Wahrnehmung – Schärfere Sinne
© Thinkstock
Veröffentlicht:
10.02.2017
Sinneswahrnehmungen haben einen großen Einfluss auf unsere Lebensqualität. Seine Sinne zu schärfen kann auf keinen Fall schaden.

Die Reize und Impulse, die wir durch Sehen, Hören, Riechen, Tasten und Schmecken erhalten, erweitern unseren Horizont und bringen uns auf neue Gedanken und Ideen. Mit ein paar einfachen Übungen gelingt es jedem, seine Sinne zu schärfen und zu trainieren.


Verbesserte Wahrnehmung
Bei jedem Kontakt mit anderen Menschen strömen eine vielzahl von Reizen auf unsere Sinnesorgane ein. Beispielsweise wird der erste Eindruck von einem Menschen von Blickkontakt, Geruch, Tastsinn und Stimme geprägt. Wer die unterschiedlichen Impulse bewusst wahrnimmt und filtert, kann damit schnell wichtige von unwichtigen Informationen trennen. Schärfere Sinne können somit einen großen Vorteil darstellen.


Sinnesübungen
Übung für den Geschmacksinn:
Essen Sie hin und wieder bei Kerzenschein oder in einem komplett dunklen Raum oder mit verbundenen Augen. Konzentrieren Sie sich ganz auf den Geschmack des Essens, und versuchen Sie bewusst, die Speisen, das Kaugefühl und die verschiedenen Aromen zu schmecken.
Übung für den Sehsinn: Setzen Sie sich eine Minute lang in einen Raum und betrachten diesen genau: Welche Gegenstände befinden sich dort, welche Farben usw.? Nach der Minute schließen Sie die Augen und gehen im Kopf den Raum nochmals im Detail durch. So schulen Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit.
Übung für den Hörsinn: Horchen Sie mit verbundenen Augen auf verschiedene Geräusche und versuchen Sie, die jeweilige Geräuschquelle herauszufinden. Beispielsweise kann man sich bei einer Musik- oder Orchesteraufnahme vornehmen, die verschiedenen Instrumente möglichst eindeutig zu erkennen.
Übung für den Tastsinn: Eine der einfachsten Übungen ist das Barfußgehen. Für den Anfang kann es ausreichen, konzentriert durch einen stillen Raum Ihrer Wohnung zu gehen und mit den Fußsohlen ganz bewusst den Untergrund zu erfühlen. Das gleiche kann man natürlich auch im Freien machen.
Übung für den Geruchsinn: Mit verbundenen Augen sollte man Duftproben wie beispielsweise Gewürze erraten können.

 

10.61.5.115