0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Kiriku und die Zauberin

Leichte Musik, F/B 1998

Frühere Austrahlungen

26.10.2010, ARTE
In einem afrikanischen Dorf wird ein Winzling mit besonderen Fähigkeiten geboren: Kiriku kann unheimlich schnell laufen und ist außerordentlich klug. Als er erfährt, dass die Dorfgemeinschaft von der Zauberin Karaba ihres Wassers und ihrer Männer beraubt wurde, zieht er los, um dem Ursprung von Karabas Bösartigkeit mit kindlicher Naivität auf den Grund zu gehen ... Fünf Jahre dauerte die Entwicklung dieses nach langer Pause ersten europäischen Zeichentrickfilms. Seine Geschichte, basierend auf einem afrikanischen Märchen, ist weise und besonnen - eine Abwechslung zum Disney- und Dream- Works-Eintopf.

Schauspieler:
Doudou Gueye Thiaw/Gabriel Wanka(Kiriku als Kind)
Maimouna N'Diaye/Mo Asumang(Mutter)
Awa Sène Sarr/Claudia Urbschat-Mingues(Karaba)
Robert Lionsol/Harald Leipnitz(Großvater)
William Nadylam-Yotnda/Sébastien Hébrant/ Philipp Brammer(Kiriku als Mann)
Originaltitel: Kirikou et la sorcière
Regie: Michel Ocelot
Drehbuch: Michel Ocelot
Musik: Youssou N'Dour
Produktion: ZDF

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115