0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Ridicule - Von der Lächerlichkeit des Scheins

Zeichentrick/Animation, F 1996

Frühere Austrahlungen

15.03.1999, SF1
02.01.2002, Bayerisches Fernsehen
30.03.2002, hessen fernsehen
21.07.2002, NDR
27.10.2002, SF1
24.03.2003, MDR
29.11.2005, Bayerisches Fernsehen
23.12.2005, 3sat
20.12.2010, ARTE
Im Jahr 1780 kommt der junge Adelige Poncéludo (Charles Berling) nach Versailles an den Hof von Louis XVI., um eine Audienz bei seiner Majestät zu erhalten. Wie er bald feststellen muss, lässt sich diese aber nur mit List und Tücke, Witz und Schlagfertigkeit, Etikette und Intrige erreichen. Regisseur Patrice Leconte im "Katalog Filmfest München" dazu: "An der Geschichte reizte mich ihre Inspiriertheit und Originalität, das Arrangement der Menschen und Manieren. Man findet in dieser Geschichte eine lächelnde Grausamkeit, eine gepuderte Gewalt, was mich, mehr denn je, mit dem Wunsch erfüllte, mich auf Gesten, auf Blicke, auf vielsagendes Erschauern zu konzentrieren - Details also, die das Leben selbst zum Ausdruck bringen."

Schauspieler:
Charles Berling(Grégoire Ponceludon de Malavoy)
Fanny Ardant(Madame de Blayac)
Jean Rochefort(Marquis de Bellegarde)
Judith Godrèche(Mathilde de Bellegarde)
Bernard Giraudeau(Abbé de Vilecourt)
Urbain Cancellier(Ludwig XVI.)
Bernard Dhéran(Montalieri)
Originaltitel: Ridicule
Regie: Patrice Leconte
Drehbuch: Rémi Waterhouse
Kamera: Thierry Arbogast
Musik: Antoine Duhamel
Produzent: Philippe Carcassonne, Gilles Legrand, Frédéric Brillion
Produktion: Epithète / Cinéa / France 3 / CNC / Canal+ / Investimage 4 / Procirep / Gras Savoye
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115