0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

8 Frauen

Technik/Naturwissenschaften, F 2002

Frühere Austrahlungen

19.12.2004, Sat.1
16.10.2005, ORF 2
27.12.2005, Super RTL
19.02.2007, ORF 2
06.06.2008, Puls 4
04.01.2010, SWR
15.01.2010, Puls 4
19.01.2011, SWR
08.03.2011, BR Fernsehen
05.07.2011, ARTE
In einer verschneiten Villa treffen sich die weiblichen Mitglieder einer bourgeoisen Großfamilie zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Vom Herrn des Hauses ist nicht viel zu sehen - und wenn, dann steckt ein Messer tief in seinem Rücken. Mit diesem Film bewies François Ozon, der unter klugen Cineasten schon länger wie die Wiedergeburt von Rainer Werner Fassbinder gefeiert wird, dass sein scharfer Witz auch Starqualitäten hat. Die Grandes Dames des französischen Kinos - Catherine Deneuve, Isabelle Huppert, Fanny Ardant und Emanuelle Béart, verstärkt durch Virginie Ledoyen, Danielle Darrieux, Ludivine Sagnier und Firmine Richard - tänzeln behände zwischen Lust und Last des Lebens.

Schauspieler:
Catherine Deneuve(Gaby)
Isabelle Huppert(Augustine)
Emmanuelle Béart(Louise)
Fanny Ardant(Pierrette)
Virginie Ledoyen(Suzon)
Danielle Darrieux(Mamy)
Ludivine Sagnier(Catherine)
Originaltitel: 8 Femmes
Regie: François Ozon
Drehbuch: François Ozon, Robert Thomas
Kamera: Jeanne Lapoirie
Musik: Krishna Levy
Produzent: Olivier Delbosc, Marc Missonnier
Produktion: Centre National de la Cinématographie (CNC)/ Fidélité/ France 2 Cinéma/ Gimages 5/ Le Studio Canal +/ Mars Films
Altersempfehlung: ab 12

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114