0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 03:09 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Die Unglaublichen

Die Unglaublichen

Starttermin:
War im Dezember 2004 im Kino
Teaser:
Die Unglaublichen, das sind vor allem Bob Parr alias Mr. Incredible und seine Familie. Einst kämpfte er in bester Superheld-Manier gegen das Böse und agierte als Retter in der Not für Polizisten, Omis und entlaufene Haustiere.
Veröffentlicht:
07.12.2004
 
Herrliche Zeiten: Damals konnte Mr. Incredible seine enormen Superkräfte walten lassen und gleichzeitig seine Kollegin und spätere Gattin Helen alias Elastigirl anbaggern. Doch die Einsätze von Superhelden wurden bald abgeschafft, weil sich keiner mehr die dabei angerichteten Sachschäden leisten konnte.

15 Jahre später führen also Mr. Incredible und Elastigirl ein bürgerliches, trotz gewisser Superkräfte eher langweiliges Vorstadt-Leben. Er arbeitet bei einer Versicherung, sie kümmert sich um den Haushalt und die drei Kinder. Die Sprösslinge sind natürlich auch mit Superkräften gesegnet: Teenie Violetta kann sich unsichtbar machen und Söhnchen Flash ist, wie sein Name schon sagt, blitzschnell. Nur das Baby Jack-Jack hat seine Fähígkeiten noch nicht preisgegeben.

Bob Parr findet keine Erfüllung mehr als Schreibtisch-Täter und kompensiert seine Unzufriedenheit mit Wutausbrüchen - daher verliert er nach einem besonders unerquicklichen Arbeitstag seinen Job. Wie überaus praktisch, dass ihm just an diesem Abend von geheimnisvoller Quelle ein Superhelden-Auftrag zugespielt wird!

Es kommt zu einer im Heldenmilieu relativ ungewöhnlichen Entwicklung: Mr. Incredible tappt in eine Superhelden-Falle, gestellt vom Superschurken Syndrome, und wer muss sich in hautenge Kostüme quetschen und ihn aus dem Schlamassel erretten? Frau und Kinder.

Schon allein technisch betrachtet kommen "Die Unglaublichen" recht innovativ daher: Dies ist der erste Pixar-Film, in dem die Figuren Muskeln haben. Ein neuer Ansatz für die Realisierung eines Muskelsystems, dass das Strecken, Beugen und Drehen erlaubt, musste entwickelt werden.

Und: Dieser Fim stammt zwar von den genialen Erfindern von Kinderfilmen wie "Monsters Inc." und "Findet Nemo", scheint aber in erster Linie für Erwachsene gemacht. Natürlich sieht der kleine Flash drollig aus, wenn er mit grimmiger Miene und geballten Fäusten durch die Luft düst. Und wie seine Vorgänger ist "Die Unglaublichen" vor allem unglaublich lustig.

Und doch unterscheidet sich dieser Animationsstreifen durch erheblich mehr Action und Spannung vom klassischen Vorweihnachts-Trickfilm für die ganze Familie. Hier kommen eher Fans von "Batman" und "James Bond" auf ihre Kosten, die die unzähligen witzigen Anleihen an Filme dieses Genres und deren Stil verstehen und genießen können.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114