0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 13:13 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Kaninchen à la Riojana

Kaninchen à la Riojana

Kein Fleisch ist so zart wie Kaninchen
Zutatenliste:
Für sechs Portionen:
• 1 Kaninchen (2 bis 2,5 kg)
• Salz, weißer Pfeffer
• 5 EL Speiseöl
• 1 Zwiebel
• 125 g durchwachsener Speck
• 1/4 l Wildfond
• 350 ml Rioja Crianza
• 1 Zweig Rosmarin
• 1 Knoblauchzehe
• 150 g Champignons
• 300 g Tomaten
• 50 g schwarze Oliven
• 25 g Mehl
Veröffentlicht:
14.10.2002
 
Kaninchen in acht Stücke teilen. Fleischstücke unter fließend kaltem Wasser abwaschen. Mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem Schmortopf drei Esslöffel Öl erhitzen. Kaninchenfleisch darin von allen Seiten anbraten. Zwiebel schälen und würfeln. Speck ebenfalls in Würfel schneiden. Beides zum Fleisch geben und einige Minuten mitbraten. Mit Wildfond und Rotwein ablöschen. Rosmarinzweig zugeben. Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und ebenfalls dazugeben. Kaninchen zugedeckt etwa 40 Minuten schmoren lassen. In der Zwischenzeit Champignons putzen und vierteln. In zwei Esslöffel Öl kräftig anbraten. Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, Haut abziehen, Früchte halbieren und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Oliven waschen und abtropfen lassen. Fleisch aus dem Topf nehmen. Sauce mit Mehl binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons, Tomaten, Oliven und Fleisch hineingeben und alles noch weitere fünf bis zehn Minuten garen. Dazu schmeckt knuspriges Bauernbrot und ein Glas Rioja.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115