0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Gans mit feiner Fülle

Gans mit feiner Fülle
Zutatenliste:
Für acht Personen:
•1 Gans (ca. 3,5 kg)
•Salz, Pfeffer
•2 EL Majoran
•Gänseleber
•3 altbackene, eingeweichte und ausgedrückte Brötchen
•2 Zwiebeln
•1 großer Apfel
•150 g frischer Landrahm
•3 Eier
•1 Tasse TK-Erbsen
•2 EL gehackte Petersilie
•1 TL Salz
•1 TL Pfeffer
•Muskat
•1 Glas Armagnac
•1 Glas Bier
Veröffentlicht:
14.12.2004
Festtagsbraten
Gans ausnehmen, innen und außen gut waschen. Mit Küchenpapier trocken tupfen. Bürzel wegschneiden. Gans außen nur mit Salz, innen gut mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Leber und Brötchen durch den Fleischwolf drehen oder mit dem Pürierstab zerhacken. Zwiebeln schälen und hacken.

Apfel vom Kerngehäuse befreien, Fruchtfleisch würfeln. Mit der Lebermasse, Rahm und Eiern gut verkneten. Aufgetaute Erbsen unterheben und mit Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat und Armagnac pikant abschmecken. Gans mit der Masse füllen und zunähen. In einen Bräter legen, etwas heißes Wasser hineingießen und Deckel auflegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 30 Minuten dünsten. Danach Deckel abnehmen und drei Stunden braten, dabei mehrmals wenden und immer wieder mit Bratflüssigkeit bestreichen. Anschließend Gans aus dem Bräter nehmen, warm stellen. Für die Soße Bratenfond mit Wasser und Bier lösen, mit etwas Stärke binden, aufkochen und würzen. Gans in Stücke teilen und mit Soße, Rotkraut und Knödel servieren.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114