0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Baumkuchenspitzen

Baumkuchenspitzen
Zutatenliste:
• 1 Vanilleschote
• 250 g Margarine
• 250 g Zucker
• 7 Eier (getrennt)
• je 1 TL abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone und einer Orange
• 150 g Mehl
• 100 g Stärke
• 1 Prise Salz
• 2 TL Kakao
• je 150 g helle und dunkle Kuchenglasur
Veröffentlicht:
15.11.2001
So richtig zum Naschen
Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Margarine und Zucker cremig schlagen. Eigelbe nach und nach unterrühren. Zitronen, Orangenschale und Vanillemark unterrühren. Mehl und Stärke mischen und nach und nach unterühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen, unter den Teig heben. Teig halbieren und eine Hälfte mit Kakao verrühren. Eine Springform (Durchmesser 28 cm) mit Backpapier auslegen. Den Grill des Backofens (auf 220 Grad) vorheizen.

Vom Teig etwa zwei Esslöffel auf dem Backpapier verstreichen, und die Schicht auf der mittleren Schiene ein bis zwei Minuten goldbraun backen. Wieder etwa zwei Esslöffel Teig aufstreichen und goldbraun backen. Auf diese Weise den Baumkuchen Schicht für Schicht backen, bis der Teig verbraucht ist. Dabei abwechselnd den hellen und den dunklen Teig verwenden. Darauf achten, dass die einzelnen Schichten zwar durchgebacken sind, aber nicht zu dunkel werden.

Baumkuchen vollständig auskühlen lassen. Auf ein Brett stürzen und das Backpapier abziehen. Baumkuchen in ca. 40 Spitzen schneiden (dazu den Baumkuchen zuerst in ca. drei cm breite Streifen, anschließend in Dreiecke schneiden). Kuvertüre getrennt klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Kuchenglasur nach Packungsanweisung auflösen. Die Dreiecke mit der Oberseite in die Kuvertüren tauchen, abtropfen lassen und auf ein Kuchengitter legen. Restliche Kuvertüre in kleine Spritztütchen aus Pergament füllen. Baumkuchenspitzen mit der jeweils anderen Kuvertüresorte und einem Holzstäbchen schlierenförmig verzieren.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113