0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

The Kids Are All Right

The Kids Are All Right
© Universal Pictures
Starttermin:
19.11.2010
Veröffentlicht:
18.11.2010
Annette Bening und Julianne Moore in einer herrlichen Familienkomödie.
Ärztin Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) sind seit Ewigkeiten ein Paar. Sie sind verheiratet, sie haben zwei Kinder, Laser und Joni. Jede der zwei Moms war einmal schwanger, als Vater diente ein anonymer Samenspender. Das Familienleben des lesbischen Paares ist unspektakulär, fast bieder. Nic arbeitet viel, sie hat hier die Hosen an, während sich Jules alle paar Jahre beruflich neu erfindet. Landschaftsgärtnerin will sie diesmal werden. Alles läuft friedlich bis der 15-jährige Laser sich mit einem dringenden Wunsch an seine große Schwester wendet. Bevor sie aufs College geht, soll sie doch bitte herausfinden, wer ihr biologischer Vater ist. Ohne das Wissen der Mütter lernen die Teenager Paul (Mark Ruffalo) kennen. Und der gefällt ihnen: Der lässig-entspannte Restaurantbesitzer fährt gern Motorrad, ist locker mit den Frauen und gut drauf. Auch Paul findet es nett, fixfertige Teenager-Kinder frei Haus geliefert zu bekommen.
Als die beiden Mütter Paul kennenlernen, reagieren sie völlig unterschiedlich: Nic wird panisch und streng, sie hat Angst, ihre Familie entgleitet ihr. Jules findet Paul sympathisch und hilft ihm, seinen Garten neu zu gestalten. Die Sommerhitze hat auf die beiden folgenschwere Auswirkungen. Doch als Paul glaubt, so zu einer Familie zu kommen, weiß er nicht, mit wem er sich anlegt.

"The Kids Are All Right" ist eine wunderbare, herzliche, leichte wie klischeefreie Familienkomödie mit zwei wunderbaren Hauptdarstellerinnen, herrlicher Situationskomik (die missglückte Sex-Szene verdient einen eigenen Eintrag in die Filmgeschichte) und wunderbaren Dialogen. Es stellt sich die Frage: Wieso gibt’s sowas nicht öfter?
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113