0%
 
 
Loading
Freitag, 02.12.2016 20:56 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Terminator - Die Erlösung
© Sony Pictures

Terminator - Die Erlösung

Das Sequel zum unerbittlichen Kampf Mensch gegen Maschine.
Starttermin:
5.6.2009
Teaser:
Das lang ersehnte Warten hat nun für hartgesottene "Terminator"-Fans endlich ein Ende. Die Fortsetzung des Science-fiction-Klassikers läuft nun in den Kinos an. "Erlöser" der neuen "Terminator"-Reihe ist "McG", Regisseur des Action-Movies "Drei Engel für Charlie". Batman-Darsteller Christian Bale ("The Dark Knight") schlüpft nach Edward Furlong und Nick Stahl in die Rolle des Helden John Connor, der im Jahre 2018 das Überleben der menschlichen Rasse sichern und der Vorherrschaft der Terminatoren ein Ende setzen muss.
Veröffentlicht:
02.06.2009
 

2018: Die Welt liegt nach dem jüngsten Tag in Schutt und Asche. Die Maschinen von Skynet versuchen, den Rest der Menschheit zu vernichten. John Connors (Christian Bale) Schicksal ist es, den Widerstand der Menschen gegen Skynet und seine Armee von Terminatoren anzuführen. Aber die Zukunft sieht für Connor anders aus als geplant: Marcus Wright (Sam Worthington) taucht plötzlich auf – ein Fremder, dessen letzte Erinnerung ist, dass er zum Tode verurteilt worden ist. Connor muss entscheiden, ob Marcus aus der Zukunft entsandt oder aus der Vergangenheit gerettet worden ist. Als Skynet seinen finalen Angriff vorbereitet, begeben sich Connor und Marcus auf eine Odyssee, die sie ins Innere der Organisation von Skynet führt, wo sie das schreckliche Geheimnis hinter der möglichen Vernichtung der Menschheit aufdecken.

Österreich ist in dem Scifi-Streifen nicht nur durch einen animierten Cameo-Auftritt des Ur-Terminators Arnold Schwarzenegger vertreten, auch der in den USA lebende, österreichische Ex-Bodybuilder und Schauspieler Roland Kickinger (in der Fernsehbiografie "See Arnold Run" verkörpert er den jungen Arnold Schwarzenegger) gibt ein Terminator-Modell der Reihe T-800 (Codename: T-R.I.P.). In weiteren Rollen sind Schauspielgrößen wie Bryce Dallas Howard (als Kate Connor) oder Helena Bonham Carter besetzt.  

Damit Science-fiction-Liebhaber die in den Teilen davor bloß angedeutete Zeit nach der Apokalypse in Spielfilmlänge bestaunen dürfen, musste die Maschinerie Hollywood tief in die Geldbörse greifen. Satte 200 Millionen US-Dollar Produktionskosten wurden verbraucht, um den Actionfilm zu realisieren. Regisseur "McG" versprach zudem in einem Interview, dass bereits ein fünfter Teil in Planung sei und - wenn dieser gut laufe - ein sechster folgen würde.

Nun ja, warten wir erst einmal Teil vier ab. Dass "Arnie" würdig vertreten wird, ist nämlich die eine Sache. Doch ob "Terminator - Die Erlösung" sich seiner Vorgänger würdig erweisen wird, die andere ...

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114