0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 13:37 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Actrices
© Piffl Medien

Actrices

... oder der Traum aus der Nacht davor
Starttermin:
Ab 17. April 2008 im Kino
Teaser:
Das Leben als Theaterstück: Wenn sich Traum und Wirklichkeit, Hingabe und Eigensucht, Leben und Fiktion vermengen, muss ein guter Regisseur am Werk sein
Veröffentlicht:
15.04.2008
 
Der weibliche Bühnenstar Marcelline (Valeria Bruni Tedeschi) steckt mitten in den Proben für Turgenjews "Ein Monat auf dem Lande". Ein junger, energischer Regisseur jagt sie und die anderen Darsteller ständig über die Bühne. Das allein wäre schon nervig genug.

Zu allem Überdruss steht auch noch Marcellines 40. Geburtstag bevor. Sie ist seit neuestem Single, schon immer kinderlos und sieht die Welt selbst noch mit Kinderaugen.

Ihre Mutter, ihre Tante, ja selbst ihre Frauenärztin geben stets unerbetene Ratschläge und treiben Marcelline in eine Sinnkrise. Das erklärt zum Beispiel, weshalb Marcelline vor Verzweiflung die heilige Mutter Gottes bei nächtlichen Kirchgängen um einen Mann bittet.

Valeria Bruni Tedeschi spielt in diesem Film nicht nur die Hauptrolle, sondern führt auch zum zweiten Mal Regie. Sie erzählt von Gefühlen und Stategien, die wir alle kennen: Alltag, der uns einholt, der drängende Wunsch, der Gewohnheit zu entrinnen, oder im Kampf gegen Einsamkeit einfach mal eine humorvolle Sichtweise zu entwickeln.

Funkelnde Dialoge und überraschende Wendungen: Der Film wurde in Cannes ausgezeichnet. Ganz zu recht, wie wir meinen.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115