0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 23:01 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Die letzte Legion

Die letzte Legion

Starttermin:
Ab 6. September 2007 im Kino
Teaser:
Historienfilm, der unser Geschichtsbewusstsein nicht sonderlich strapaziert. Vordergründig geht es um die Entführung eines kleinen Jungen. Und der soll halt zufällig Kaiser von Rom werden ...
Veröffentlicht:
29.08.2007
 
Wir befinden uns im Jahr 476 n. Chr. Ganz Gallien ist von... Entschuldigung, falscher Film. Nicht so lustig. Eher eine ernste Sache.

Schließlich ist gerade der 12-jährige Romulus Augustus entführt worden. Der Junge, der gerade zum Kaiser gekrönt werden sollte. Eine Horde von Barbaren ist zuständig für die Untat. Nicht nur den Teenie haben sie mitgenommen, auch den väterlichen Lehrmeister Ambrosinus (Ben Kingsley).

Die Leibgarde ist empört und bricht unter Führung des tapferen Aurelius (Colin Firth) zur Rettungsmission auf. Dabei stellt sich heraus, dass die ebenso schöne wie geheimnsivolle byzantinische Kämpferin Mira (Aishwarya Rai) nicht nur eine Freude für die Augen ist, sondern auch ein ernstzunehmender Gegner für ihre Feinde.

So wird also Rex Junior befreit. Doch die Rückkehr nach Rom gestaltet sich schwierig, der Feind ist schon da. Bleibt nur eine Lösung: Irgendwo in Britannien gibt es noch eine römische Legion. Die gilt es aufzuspüren. Denn mit ihrer Hilfe soll die Rückkehr gelingen.

Solider Sandalenfilm mit einer ansehnlichen Star-Riege, ordentlichen Actionszenen und einer überschaubaren Story. Das ist alles nicht so groß und bombastisch wie bei "Gladiator", aber auch kein kleine-Leute-Filmchen.

Wer also Geschichte mit Rom serviert mag, ist in diesem 100-Minüter ganz gut aufgehoben.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114