0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 12:41 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
The Children of Men
© UIP

The Children of Men

Starttermin:
Ab 9. November 2006 im Kino
Teaser:
Eine unfruchtbare Welt ohne Kinder: Im Jahr 2027 ist es soweit. Der jüngste Mensch auf unserer Erde ist schon fast 19 Jahre alt. Weil das Fortbestehen der Menschheit nicht mehr gesichert ist, bricht teils Panik, teils Anarchie aus.
Veröffentlicht:
07.11.2006
 
In England reagiert man darauf mit staatlicher Autorität und der Härte einer Diktatur. Theo  (Clive Owen), der einst gegen diese Politik gekämpft hat, hat resigniert und bewegt sich nur noch innerhalb der Monotonie seines Bürojobs.

Das ändert sich, als er von einer alten Freundin (Julianne Moore) aus Rebellen-Zeiten um einen Gefallen gebeten wird: Er soll seine Beziehungen spielen lassen, um für eine gewisse Kee (Claire-Hope Ashitey) Ausreisepapiere zu besorgen. Das Brisante daran: Kee ist eine junge Schwangere - das ideale Opfer für alle Gruppierungen, die die Macht ergreifen wollen...

Von dem mexikanischen Regisseur Alfonso Cuarón kennt man außer dem Teenager-Roadmovie "Y tu mamá también" (2001) vor allen Dingen "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban" (2004), einen der eher düsteren Potter-Teile. "The Children of Men" ist wieder eine Romanverfilmung, die Vorlage stammt von der Krimiautorin P.D. James.

Wer hier Action Marke Bruce Willis erwartet, wird enttäuscht. Theo ist nicht der coole Allesretter, sondern ein desillusionierter Trinker. Verwackelte Kamera-Einstellungen geben dem Film außerdem einen halbdokumentarischen Charakter. Neben den Stars Julianne Moore und Clive Owen steht auch Michael Caine als Alt-Hippie (langhaarig!) vor der Kamera. Allemal ein Grund, sich dieses Endzeit-Movie anzusehen.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115