0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

"Ich lache über mein Alter"

"Ich lache über mein Alter"
Veröffentlicht:
28.05.2008
Interview mit George Clooney und Reneé Zellweger
George Clooney, In „Good Night & Good Luck“ waren Sie nur der Regisseur – war es schwierig in „Ein verlockendes Spiel“ beides, Schauspieler und Regisseur, zu sein?
George Clooney: Sicherlich war es schwierig, über mich selbst Regie zu führen. Ich hatte Glück, dass ich mit so tollen Kollegen zusammenarbeiten konnte, die mir ermöglicht haben, mich auf mein Spiel zu konzentrieren.

Im Film gibt es viele Hinweise auf ihr Alter, Sie wurden sogar "Opa" genannt. Genießen Sie diese Art von Humor?
George Clooney: Sie sagen mir, dass ich ein alter Mann bin…! Ich versuche immer über mein Alter zu lachen, das ist ein Weg, um die Angst vor dem Älterwerden auszutreiben.

Sie werden oft mit Clark Gable verglichen, sind Sie damit glücklich? Und von welchen Filmen haben Sie sich für "Ein verlockendes Spiel" inspirieren lassen?
George Clooney: Mit einem großartigen Schauspieler wie Clark Gable verglichen zu werden ist eine sehr große Ehre: Er ist ein weltweit bekannter Filmstar. Vielleicht wäre Gable nicht sehr begeistert… Für "Ein verlockendes Spiel" haben wir uns von alten Filmen wie "The Philadelphia Story" inspirieren lassen, und wir haben versucht unser Bestes zu geben, aber es ist wirklich schwer, mit diesen Meisterwerken mitzuhalten.

Renée Zellweger, finden Sie, dass Lexie ein glaubhafter Charakter ist?
Renée Zellweger: Ja, sie ist glaubhaft und ich würde gerne so sein wie sie: Sie hat immer die richtige Antwort parat und eine beißende Ironie.


Der Film repräsentiert die amerikanische Kultur der 20er Jahre, aber tut er das im Sinne eines historischen Bewusstseins oder mehr aus Faszination für diese Zeit?
George Clooney: Der Glanz und die Atmosphäre der Hollywood-Filme der 20er Jahre sind sehr faszinierend. Vielleicht war die Realität nicht so faszinierend, man konnte auch an Kinderlähmung sterben.

In ihren Filmen, egal ob komisch oder dramatisch, war immer ein starkes Gefühl von Intoleranz gegen Regeln.
George Clooney: Wir brauchen Regeln, aber ich mag es zu sehen, wie manche Menschen sie brechen.

Liebesgeschichten im Film enden mit einer Hochzeit, wie ist es im richtigen Leben? Wird ihre Liebesgeschichte auch mit einer Hochzeit enden?
George Clooney: Kannst du das beantworten, Renée? Ich mache nur Spaß … Filme sind nicht das wirkliche Leben, ich möchte nicht CIA-Agent werden.

Renée Zellweger, was halten Sie von Journalisten?
Renée Zellweger: Ich bewundere sie und bin ihnen dankbar. Es ist ein so interessanter Beruf, aber ich könnte das nie. Ich könnte nicht die Verantwortung tragen zu entscheiden, was in die Nachrichten kommt. Es muss schwer sein Entscheidungen zu treffen, die eine so große Auswirkung auf das Leben anderer Menschen haben.

Waren Sie jemals von zwei Männern umkämpft, so wie Lexie?
Renée Zellweger: Ehrlich gesagt, weiß ich das nicht, aber wenn das so wäre, fände ich es toll.

Interviews

"Ich lache über mein Alter"
Interviews, 28. Mai 2008
George Clooney, In „Good Night & Good Luck“ waren Sie nur der Regisseur – war es schwierig in „Ein verlockendes Spiel“ beides, Schauspieler und Regisseur, zu sein?George Clooney: Sicherlich war es schwierig, über mich selbst Regie zu führen. Ich hatte Glück, dass ich mit so tollen Kollegen zusammen… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113