0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

City Of God

City Of God
Teaser:
In der Stadt Gottes leben die Ärmsten der Armen von Rio de Janeiro. In den 60er-Jahren ein optimistisches Wohnprojekt, hat sich das Viertel zur gefährlichsten Gegend der Stadt entwickelt.
Veröffentlicht:
12.02.2004
Der Film zeigt, wie sich über 20 Jahre hinweg aus den Kindern der Favela Charaktere formen, die nur eins wollen: auf die eine oder andere Weise inmitten von Hass und Gewalt überleben.

Aus dem skrupellosen Dadinho (als Kind: Douglas Silva, als Erwachsener: Leandro Firmino da Hora) wird ein brutaler Dealer; der verträumte Buscapé (als Kind: Luis Otàvio, als Erwachsener: Alexandre Rodrigues) schafft den Absprung aus dem Ghetto und wird Fotograf.

Aus seiner speziellen Sichtweise wird rückblickend erzählt, wie es nach einer Vergewaltigung aus Rache zum Krieg in der "City of God" kommt. Macht, Gewalt und Armut münden in eine Explosion der Konflikte...

Fast alle Rollen des Filmes wurden mit Laien besetzt, was dem authentischen Werk zusätzlich einen halbdokumentarischen Charakter verleiht. 2004 ist der Regisseur Fernando Meirelles mit "City of God" für einen Oscar nominiert.

Gleich auf DVD bestellen!
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114