0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 20:56 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Wilbur Wants to Kill Himself

Wilbur Wants to Kill Himself

Teaser:
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt - Gemütszustände, die oft näher beieinander liegen, als es uns genehm ist. So auch bei Wilbur (Jamie Sives), der wegen eines traumatischen Kindheitserlebnisses Selbstmordversuche schon fast als Hobby betreibt.

Veröffentlicht:
21.06.2004
 
Gas, Strick, Tabletten, Wasser - alles hat er schon probiert, doch jedes Mal rettete ihm Harbour (Adrian Rawlins), sein großer Bruder, das Leben in letzter Minute. Zwar stoppt Wilbur die Versuche, als er sich in die zarte Alice (Shirley Henderson) verliebt - doch sie ist die frisch angetraute Frau von Harbour. Klar, dass diese Konstellation auf Dauer auch nicht nur Lebensfreude produziert.

Mit tiefschwarzem Humor erzählt "Dogma"-Regisseurin Lone Scharfig von der merkwürdigen Dreiecksbeziehung, in der natürlich auch noch u.a. ein Psychologe mit dem blöden Namen "Dr. Horst", eine liebestolle Krankenschwester und eine depressive Putzfrau mitmischen.

Über die strengen Dogma-Film-Regeln, wie Verzicht auf Make-up und künstliche Beleuchtung, setzt sich Lone Scherfig in diesem Film hinweg. In ihrem großartigen "Italienisch für Anfänger" (2000) hatte sie sich noch an jene Film-Gesetze von 1995 gehalten, die unter anderem von Lars von Trier aufgestellt worden waren.

Doch auch wenn diese unkommerziellen Regeln nun verworfen wurden, die lebensbejahende Aussage des Vorgängerfilms wurde mit "Wilbur wants to kill himself" nicht nur beibehalten, sondern durchaus noch verstärkt. Denn die Ironie des Schicksals hat für jeden der Protagonisten einen kleinen Lacher parat.

Die üppigen Extras der DVD sind übrigens fast ebenso unterhaltsam wie der Film - verworfene Szenen, zerlachte Szenen, ein Blick hinter die aufwändigen Kulissen, aufschlussreiche Interviews mit den britischen Darstellern und der dänischen Regisseurin und und und...

Wer also schlecht drauf ist, dem sei dieser Film hiermit verschrieben. Und wer ohnehin schon als Glücksbärchie durchs Leben hüpft, dem dürfte diese Tragikomödie sowieso gefallen.

Gleich bestellen!
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114