0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Vorarlberger Käsekuchen

Vorarlberger Käsekuchen
© Ein Buch – drei Teige – 100 Rezepte für Plunder-, Pizza- und Mürbteig“.
Zutatenliste:
Für ein Backblech:
• 1 Packung Tante Fanny Frischer Blech-Pizzateig 400 g
• 3 EL Butter, 300 g Zwiebeln, klein würfelig geschnitten
• 1 Eidotter
• 1/8 l Sauerrahm
• 125 g (Vorarlberger) Bergkäse, gerieben
• 125 g Emmentaler, gerieben
• 1 roter Paprika,klein würfelig geschnitten
• 1 Bund Schnittlauch, in dünne Röllchen geschnitten
• Paprika, gemahlen
• Salz, Pfeffer
• Kümmel, gemahlen oder ganz
• Butter oder Öl zum Bestreichen
Veröffentlicht:
06.06.2011
Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwiebeln in Butter anschwitzen. Dotter mit Sauerrahm verrühren, mit Käse, Paprikawürfeln und kurz überkühlten Zwiebeln vermengen. Mit gemahlenen Paprika, Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Pizzateig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten und mit dem mitgerollten Backpapier auf einem Backblech entrollen. Teigränder hochziehen, damit die Masse nicht mehr auslaufen kann.

Teig mit zerlassener Butter oder Öl bestreichen und Käse-Zwiebel-Masse gleichmäßig darauf verstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 °C ca. 25–30 Minuten auf der mittleren Schiene backen und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Dieser köstlich pikante Käsekuchen ist ein Rezept aus dem "Ländle" und schmeckt vorzüglich mit frischem Blattsalat serviert.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115