0%
 
 
Loading
Mittwoch, 07.12.2016 11:37 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Grabgeflüster

Grabgeflüster

Starttermin:
Ab 12. Juni 2003 in den Kinos
Teaser:
"Hasch mich, ich bin der Mörder" (1971), "Immer Ärger mit Bernie" (1989), "Leningrad Cowboys Go America" (1989), - jedes Jahrzehnt bringt mindestens eine Filmklamotte hervor, in dem Leichen eine gewisse Rolle spielen. Offenbar ist die Sarg-Thematik stets für einen Lacher gut.
Veröffentlicht:
10.06.2003
 
So gibt es auch diesen Sommer mal wieder einen witzigen Film, der im ernsten Milieu der Bestattungsunternehmer spielt. Tatort: Ein Kaff in der englischen Provinz. Betty (bekannt aus "Grasgeflüster": Brenda Blethyn), die Frau des mehr als bigamistisch veranlagten Bürgermeisters, entdeckt nach dem unschönen Ableben ihrer Schwiegermutter die große Liebe zum örtlichen Beerdiger Boris (Alfred Molina).

Doch wie den Fesseln des Alltags und des Ehegatten entrinnen? Ganz einfach, die beiden planen den vorgetäuschten Tod Bettys, um mit der Lebensversicherungsprämie unter dem Arm in die Südsee abzuhauen. Die Idee klingt gut, doch natürlich lauern auf dem Weg zum sonnigen Ziel unvorhersehbare Tücken.

Schließlich ist da noch der Hauptkonkurrent von Boris, Event-Begräbnis-Organisator Frank Featherbed (Christopher Walken), der auf dem Friedhof allerhand Blödsinn treibt. Und mehr als unangenehm wird es für Betty auf der eigenen Beerdigung: Ihr vermeintlicher Witwer gesteht am offenen Sarg seine unzähligen Affären, seine aktuelle Geliebte gesteht misslungene Mordversuche und dann werden ihr auch noch Blumen auf die Brust gelegt, auf die sie eigentlich allergisch ist...

Wer die Kurzweil sucht und zur Abwechslung mal witzige Situationskomik statt Grusel oder Special-Effects auf der Kinoleinwand sehen will, der kann mit diesem Film nichts falsch machen.

Lieber Wohnzimmerkino? "Grasgeflüster" auf DVD bestellen
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115