0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin
Sa, 12.01.2019 | 10:30-11:15 | 3sat

Leo Fall – Vergessenes Enfant Terrible der Wiener Operette

Dokumentation, D/Ö 2012

Leo Fall (1873-1925), neben den Konkurrenten Lehár und Kálmán der wichtigste Operettenkomponist im Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts, erzählt in einem fiktiven Gespräch aus seinem Leben. Mit der Sopranistin Annette Dasch sinniert er über seinen unglaublichen Reichtum ebenso wie über seine Verschwendungs- und Spielsucht. Er erinnert außerdem an seine Triumphe zwischen Wien, Berlin, London, New York und Buenos Aires. Leo Fall gibt tiefe Einblicke in sein Privatleben, das auch eine uneheliche Tochter, seine Entmündigung und eine lebensuntüchtige, kokainsüchtige Ehefrau beinhaltete. Begleitet von Kommentaren der in alle Welt verstreuten Nachfahren Leo Falls, gewürzt mit Anmerkungen von Musik-Kennern wie Robert Herzl und mit Ausschnitten unter anderem aus der Operette "Madame Pompadour" an der Wiener Volksoper entwickelt Regisseur Thomas Macho ein faszinierendes Bild eines Komponisten, der vom gegenwärtigen Musiktheater nach und nach wiederentdeckt wird.

Originaltitel:
Leo Fall – Vergessenes Enfant terrible der Wiener Operette
10.61.5.113