0%
 
Sa, 29.01.2022 | 22:05-23:00 | Ö1

Nachtbilder

Poesie und Musik
Radio, Ö 2022

Geschwüre, vernarbte Stellen, Wundränder. Trockenheit, Verfärbung, verletzte Gefäße. Müde, schwere Gliedmaßen. Gekräuselte Blätter, rissige Lippen. Stamm, Torso, Wurzeln, Organe werden befallen. In David Fuchs' Gedichten verwischen die Grenzen zwischen Haut und Rinde. Unheimlich mutet sie an, die Menschen- und Pflanzenwelt, die sich nicht mehr auseinanderdividieren lässt. Mulmig wird der Leserin zumute, wenn Pflanzen- und Menschenkörper sich überlappen, miteinander verwachsen, eine poetische wie morbide Symbiose eingehen. David Fuchs' Gedichtband erscheint in bibliophiler Ausstattung mit Illustrationen von Zhon, einer in Taiwan geborenen Künstlerin und Tätowiererin.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.114