0%
 
Detailbild Handwerkskunst
Sa, 29.01.2022 | 06:30-07:15 | SWR

Handwerkskunst

Wie man ein Fahrrad baut
Dokureihe, D 2021

Das Fahrrad als Lifestyle-Produkt, Statussymbol und Accessoire: Die Suche nach dem Besonderen, Einzigartigen lässt kleine Radmanufakturen im Lande aufblühen. Rahmenbau gilt als die Königsdisziplin. Der Rahmen gibt dem Rad Charakter. Ist die zentrale Konstruktion, die alle Teile trägt und verbindet und dafür sorgt, wie sich das Rad fährt. Doch nur wenige nehmen diese Herausforderung an. Nicht einfach bloß Komponenten zusammenzuschrauben, sondern den Fahrrad-Rahmen selbst zu konstruieren und eigenhändig zu bauen. Gerade mal 20 Rahmenbauer gibt es in Deutschland. Er ist so einer: Im badischen Pforzheim baut Alexander Clauss Räder aus Stahl. Jedes ist ein handgemachtes Unikat und firmiert unter "Portus" – so hieß Pforzheim unter den alten Römern. Der Schwarzwälder hat sich spezialisiert auf Lastenräder. Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts haben diese Räder eine lange Tradition als Kurierfahrzeug, rollende Werkstatt oder gar als mobiler Espressostand. Dank verstopfter Straßen, Elektro-Antriebes, neuem Style und Kaufprämien erlebt dieser Typ heute ein beeindruckendes Revival. Was macht der Maschinenbau-Ingenieur anders als andere? Seine Idee heißt: "Compact Cargo-Bike". Die effektive Länge ist identisch mit der eines normalen Fahrrads. Trotzdem kann man mit dem kompakten Lastenrad sogar Kinder transportieren und Einkäufe mitnehmen. Klimafreundlich, geräuscharm und immer an der frischen Luft – dank Elektromotor ist diese Art von Fahrrad fahren nicht einmal besonders mühsam. So geht Zukunft.

Originaltitel:
Handwerkskunst!

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von Handwerkskunst:

10.61.5.115