0%
 
Detailbild Welt der Tiere
Sa, 11.12.2021 | 10:00-10:30 | BR Fernsehen

Welt der Tiere

Bärenträume
Dokureihe, D 2013

Bevor sich die Bären im Oktober in der russischen Tundra in ihre sechsmonatige Winterruhe begeben, müssen sie einige Vorkehrungen treffen. Filmautorin Angela Schmid hat sie dabei beobachtet. Im Oktober, wenn die letzten warmen Sonnenstrahlen die Farben des Laubes in der russischen Tundra zum Leuchten bringen, werden die Bären müde. Vor ihnen liegt eine sechs Monate lange Winterruhe – entweder unter einer Baumwurzel vom Schnee begraben oder mehr geschützt in einer Höhle. Doch bevor sich die großen Raubtiere zum Schlafen zurückziehen, müssen Vorkehrungen getroffen werden: Graben, Polstern und vor allem dick werden. Das ist für die großen schweren Männchen relativ leicht. Ernähren sich Bären unter dem Jahr hauptsächlich von Pilzen, Ameisen oder Aas, so werden sie im Herbst zu Jägern. Mit einem Tatzenhieb strecken sie mit geballter Kraft und Masse z. B. einen Elch nieder. Und nur die Magie des Herbstes stimmt die Kolosse so friedlich, dass sie dann – und nur dann – bereit sind, mit anderen starken Männchen zu teilen. Ein Verhalten, das zur Paarungszeit undenkbar wäre. Während sich die Großen keine Sorgen machen müssen, über eine lange friedliche Winterpause zu kommen, haben die Kleinen ernsthafte Schwierigkeiten. Besonders dann, wenn sie den ersten Winter ohne Mutter verbringen müssen.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von Welt der Tiere:

10.61.5.115