0%
 
Detailbild frontal
Di, 23.11.2021 | 21:00-21:45 | ZDF

frontal

Magazin, D 2021

Droht der nächste Lockdown? Das Versagen in der Coronapolitik Einlass nur für Geimpfte und Genesene: Die 2G-Regel soll zum Wellenbrecher werden, das hofft zumindest die deutsche Politik. Doch Aufnahmen aus dem Berliner Nachtleben am vergangenen Wochenende lassen anderes befürchten. Mit laxen Kontrollen und überfüllten Klubs wird die Welle kaum zu brechen sein. Dabei ist Deutschland auf dem ersehnten Weg Richtung Pandemie-Ende schon früher falsch abgebogen. Während andere Länder die Coronamaßnahmen bereits im Sommer verschärften, sind hierzulande die warnenden Worte der Virologen im Wahlkampf untergegangen. "frontal" über das Versagen in der Coronapolitik, vergebliche Warnungen und die Frage: Droht der nächste Lockdown? Streit um Atomstrom Kernkraft als Klimaretter? Auch wenn die Ergebnisse des Klimagipfels in Glasgow von vielen als unzureichend kritisiert werden, sind sich trotzdem alle einig: Der Klimawandel muss aufgehalten und deutlich weniger CO2 ausgestoßen werden. Deshalb soll in Europa die Energieerzeugung gründlich umgestellt werden – weg von den fossilen Energien, hin zu den erneuerbaren. Doch Frankreich geht einen anderen Weg: Die Regierung setzt massiv auf Atomenergie, will ihren Kraftwerkspark, den größten in Europa, sanieren und neue Atomkraftwerke bauen. Atomenergie sei CO2-neutral und müsse als nachhaltig eingestuft werden – grün wie Wind und Sonne. Unterstützt wird die französische Energiepolitik von neun EU-Ländern. Setzt sich die Position durch, dann können die Länder für ihre Nuklearindustrie sogar Subventionen in Anspruch nehmen. In Deutschland ist die abgewählte, derzeit aber noch geschäftsführende Regierung unter Angela Merkel gegen Atomstrom, steht allerdings mit ihrer Auffassung in Europa fast allein da. "frontal" über eine mögliche Renaissance von Atomstrom und was das bedeutet. Billig-Brot statt Bäckerhandwerk Achtung, Essen! In den vergangenen Jahrzehnten ist die Zahl der Bäckereien in Deutschland um rund 75 Prozent zurückgegangen. Brot ist zur Discounter-Ware geworden: Supermärkte setzen auf Backstationen und Großbäckereien, die das Sortiment durch abgepackte Ware ergänzen. Doch die Massenproduktion hat Schattenseiten: Viele der noch existierenden Handwerksbäcker leiden unter hohem Wettbewerbsdruck und müssen an allen Ecken und Enden sparen. Neue kreative Backideen entstehen meist nur noch in kleinen Backmanufakturen, allerdings kosten die Brote dort deutlich mehr. "frontal" über eine Branche im Umbruch – und die Folgen für die Kunden. Ungelöstes Migrationsproblem Zündstoff für die Ampel? Wie umgehen mit den Menschen aus Ländern wie Afghanistan oder dem Irak, die versuchen, über Belarus in die Europäische Union zu gelangen? Die möglichen künftigen Ampel-Koalitionäre vertreten in dieser Frage unterschiedliche Standpunkte. Während die Grünen auf Asylverfahren und Einzelfallprüfung pochen, will sich die FDP von dem belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko zu nichts nötigen lassen. Der noch amtierende geschäftsführende Bundesaußenminister, Heiko Maaß von der SPD, will die Menschen möglichst schnell in ihre Heimatländer zurückführen. Dafür erntet er sogar Kritik aus den eigenen Reihen. "frontal" berichtet, wie die Frage nach einer gemeinsamen Migrationspolitik, die schon seit Jahren die Europäische Union spaltet, jetzt auch bei den Koalitionären in spe für Zündstoff sorgt.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.113