0%
 
Sa, 17.07.2021 | 13:00-14:00 | Ö1

Le week-end

Radio

Le week-end mit ein paar hochexklusiven Hotelzimmertests inklusive Tipps für gelungenes Zimmerservice. Die Bar Doch bevor es überhaupt aufs Zimmer geht, noch ein nicht einsam bleibender Begrüßungsdrink in der Hotelbar. In der Lounge des Empire Hotel setzt sich eine mysteriöse Fremde neben uns und sieht tatsächlich aus wie Joni Mitchell. Lass mich hier sitzen, denn alleine trinken ist eine Schande. Schau dir diese Witzfiguren an, die beim verdammten Hockeyspiel am Fernseher kleben. Hey honey-you've got lots of cash Bring uns noch eine Falsche und wir werden was zum Lachen haben. I'm rough but I'm pleasin' I was raised on robbery. Die Suite 1986: Leonard Bernstein ist wieder einmal in Wien und wieder einmal logiert er im Hotel Sacher. Und dabei läuft es nicht ohne bestimmte Rituale ab. Leonard Bernstein steigt immer in derselben Suite ab und immer wird am ersten Morgen sein Flügel angeliefert, so heißt es, dann erscheint der Klavierstimmer und anschließend zieht Leonard Bernstein in, wie er nennt, "sein Wiener Wohnzimmer" ein. Diesmal hat er es wieder einmal besonders nah zur Arbeit, er braucht nur über die Straße zu gehen. An seinem Arbeitsplatz gegenüber des Hotel Sacher wartet schon das Orchester auf ihn, ausnahmsweise aber nicht das Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, sondern das ORF Radio-Symphonieorchester Wien. Das Zimmer Weniger glücklich ist die Familie Mozart mit ihrem Hotelzimmer in Tirol: 11. Januar 1770 An alle gute freunde und freundinen alles Erdenkliche. Ich kann niemand schreiben, ich bin ein geblagter mann. nichts als anlegen und ausziehen; Einpacken und Auspacken, und noch dazu kein warmes zimmer, verfrieren wie ein Hund, alles was ich nur berühre, ist Eyß. Und wenn du erst die Thüren und Schlösser an den zimmern sehen solltest! Lauter gefängnisse – ! den Eingeschlossenen Brief an H : Friderici nach Gera gieb auf die Post, damit er bald und richtig fortkommt. Es ist die Bestellung eines Flügels. Die Hotellegende Einmal zumindest in diesem le week-end möchten wir in einem musikhistorisch wirklich legendären Hotel übernachten. Ein Hotel – so erzählt uns Patti Smith – "wie ein Puppenhaus in der Twilight Zone mit Hunderten von Zimmern, von denen jedes ein eigenes kleines Universum barg.". Leonard Cohen und Janis Joplin sind 1967 in New York und im Chelsea Hotel. Sie treffen sich an der Bar. Janis Joplin sagt, sie stehe ja eigentlich auf schöne Männer aber für ihn, für Cohen mache sie heute einmal eine Ausnahme. Hier im Chelsea Hotel. Aus einem zufälligen Treffen wird eine Affäre für eine Nacht wird ein Song für Jahrzehnte. "You said, "Well never mind, we are ugly but we have the music.".

10.61.5.115