0%
 
Sa, 17.07.2021 | 10:05-11:35 | Ö1

Ö1 Klassik-Treffpunkt

Radio

Zur "Frau des Jahres" wurde Helga Rabl-Stadler Ende 2020 vom Wirtschaftsmagazin trend gekürt, sie sei in Zeiten der Pandemie "Mutmacherin der Nation" gewesen. Und tatsächlich hat die 1948 geborene Helga Rabl-Stadler in Ihrer Funktion als Präsidentin der Salzburger Festspiele unermüdlich und erfolgreich für die Durchführung der Festspiele 2020 gearbeitet. 110 Veranstaltungen konnten letztes Jahr unter strengen Sicherheitsvorgaben über die Bühnen gehen. Heuer blickt die geborene Salzburgerin auf ihr letztes Jahr als Festspielpräsidentin, 26 Jahre lang hatte sie dieses Amt inne und hat es mit Energie und Leidenschaft erfüllt. Auf dem dichten Programm steht heuer eine echte Rarität des Festspielgründers Hugo von Hofmannsthal, sein Drama "Das Bergwerk zu Falun". Inszeniert wird das Stück vom Schweizer Regisseur Jossi Wieler, der vor 20 Jahren als Opernregisseur mit Strauss "Ariadne auf Naxos" sein Salzburg-Debüt feierte. Helga Rabl-Stadler und Jossi Wieler sind die Gäste bei Elke Tschaikner im Ö1 Klassiktreffpunkt live von den Salzburger Festspielen.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.113