0%
 
Detailbild Vorhang zu – was machen Künstler im Lockdown?
Fr, 14.05.2021 | 01:50-02:20 | Tagesschau24

Vorhang zu – was machen Künstler im Lockdown?

Dokureihe, D 2021

sind seitdem eher Überlebens-Künstler: ohne Einnahmen, ohne Auftritte, ohne Perspektive. Reporter Ulf Eberle begegnet Menschen, denen der Boden unter den Füßen weggezogen wurde und die sich trotzdem nicht unterkriegen lassen – gut ausgebildete Profis, die ihren Beruf lieben und seit Monaten nicht mehr ausüben können. Da ist die Harfenistin, die wütend wird, wenn man ihr rät, "doch was Richtiges" zu arbeiten. Oder der Theaterchef aus Wuppertal, der sein "Publikum" in einem Aushilfsjob am Empfang einer Seniorenresidenz findet. Und die Musicaldarstellerin aus Remscheid, die alle Hoffnungen in einen geplanten Auftritt in der Schweiz legt. Eines verbindet alle drei: sie sehen sich als Bauernopfer der Pandemiepolitik. "Unterwegs im Westen" will wissen, wie sie den Lockdown ohne Verdienstmöglichkeiten und ohne Publikum überstehen. NDR k 22.30 Mitten in Europa – Kinderhandel, ein schmutziges Geschäft Film von Sylvia Nagel und Sonya Winterberg Die Dokumentation "Kinderhandel – Mitten in Europa" begibt sich auf die Spuren von Menschenhändlern und denjenigen, die ihre Machenschaften zu verhindern suchen. Die Opfer des Kinderhandels stammen häufig aus Osteuropa oder Afrika und werden in der EU für viel Geld verkauft. Sie schildern eindrücklich, was ihnen angetan wurde und wie sie schon in jungen Jahren eine Welt von Gewalt und seelischer Zerstörung kennenlernen mussten. Die Dokumentation zeigt, wie das Geschäft mit dem Kinderhandel funktioniert, und wer dahintersteckt. (Erstsendung arte: 20.02.2018)

Originaltitel:
Unterwegs im Westen

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von Vorhang zu – was machen Künstler im Lockdown?:

10.61.5.113