0%
 
Do, 13.05.2021 | 17:10-17:57 | Ö1

Spielräume spezial

Radio

Provokantes Verhalten gegenüber Autoritäten und das Aufbegehren gegen die vorherrschende Mainstream-Kultur der Erwachsenen war und ist Gegenstand der meisten Jugendkulturen. Neuerungen in den Bereichen Musik, Mode, Film oder politischer Einstellung bilden meist den Startpunkt einer "neuen" Jugendkultur. Die "Schlurfs" und die "Swings", eine jugendliche Jazz-Subkultur während des Zweiten Weltkriegs, waren oft waren oft an ihren übergroßen Sakkos und an ihren Pomade-Frisuren zu erkennen und hörten Swing, trotz heftiger Repressalien durch das NS-Regime. Die Hippie-Bewegung der 1960er-Jahre mit dem "Summer of love" lehnte sich gegen Krieg und Gewalt auf und fand im Punk, Stichwort "No Future", Mitte der 1970er-Jahre ihre Antithese. Mit der "Heavy-Metal"-Kultur wurde die Musik noch lauter und verzerrter als im Punk, und im Hip-Hop perfektionierte sich das Zusammenspiel von Musik, Mode, Kommerzialisierung und Politik. Die Spielräume Spezial mit einem musikalischen Querschnitt durch einige Jahrzehnte verschiedener Jugendkulturen und deren musikalischen Ausprägungen beginnend beim "Swing" der "Schlurfs" bis zu den Protestsongs der heutigen "Fridays for Future"-Bewegung.

10.61.5.114