0%
 
Detailbild Pia und die wilden Tiere
Sa, 13.03.2021 | 07:10-07:35 | Das Erste

Pia und die wilden Tiere

Im Revier der Luchse
Dokureihe, D 2020

Heute traut sich Pia in das Revier der Luchse. Ihren Spitznamen "Pinselohr" verdankt die scheue Raubkatze den langen, schwarzen Haaren an ihren Ohrspitzen. Malen kann der Luchs damit zwar nicht, aber ein Künstler ist er trotzdem – nämlich im Verstecken. Perfekt getarnt und auf Samtpfoten unterwegs, ist er zwischen den Büschen und Bäumen in seinen Streifrevieren so gut wie unsichtbar. Einen ersten Blick auf die scheuen Katzen kann Pia im Waldhaus Mehlmeisel werfen. Chef Eckhard stellt ihr seine Luchsfamilie vor: Papa Charles, Mama Diana und ihre drei Jungen. Es ist Luchs-Training angesagt: In vier Sekunden klettert Charles sechs Meter hoch auf einen Baum. Und für Kater Viktor ist ein Drei-Meter-Hochsprung aus dem Stand kein Problem. Bei der Fütterung im Gehege brummen und fauchen die Luchse wie richtige Raubkatzen. Da geht Pia ordentlich die Düse. Im Bayerischen Wald machen sich Pia und Luchsforscher Marco anschließend auf Spurensuche. Sie stoßen auf Trittsiegel und Losung von einem erwachsenen Luchs. Kurz darauf finden sie ein totes Reh. Die Wunden weisen eindeutig auf einen Luchs hin. Pia und Marco hängen eine Kamerafalle auf. Vielleicht haben sie ja Glück und können bald Aufnahmen einer jungen Luchs-Familie bestaunen. Aber das werden sie erst in ein paar Tagen erfahren.

Regie:
Christiane Streckfuß, Sylvia Obst

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von Pia und die wilden Tiere:

10.61.5.113