0%
 
Detailbild Expedition in die Heimat
Mo, 22.02.2021 | 15:15-16:00 | SWR

Expedition in die Heimat

Laupheim und seine Sterne
Reportagereihe, D 2019

Die SWR Reisereportage ist im oberschwäbischen Laupheim unterwegs, einer Stadt, die vor allem durch einen früheren Einwohner bekannt ist, Carl Laemmle. Der legendäre Hollywoodpionier und Gründer der Universal Studios wurde in Laupheim geboren und hatte Zeit seines Lebens einen engen Bezug zu seiner Heimatstadt. SWR Moderatorin Annette Krause macht sich auf die Spuren des berühmten Filmproduzenten, besucht seine Lieblingsplätze und testet, wie gut die Laemmle-Pralinen schmecken. Neben Onkel Carl, wie er genannt wurde, gab es damals noch viele andere berühmte jüdische Mitbürger*innen in Laupheim. Deren Geschichte spürt die Moderatorin im Museum zur Geschichte von Christen und Juden auf. Zusammen mit Museumsdirektor Michael Niemetz besucht sie den Judenberg und den jüdischen Friedhof. Im Planetarium und der Sternwarte von Laupheim trifft die Moderatorin engagierte Astronomie-Kenner*innen, die erklären, wie es dazu kam, dass sogar ein Himmelskörper nach Laupheim benannt wurde. Einer der Sterngucker*innen war erst kürzlich in einem fliegenden Observatorium mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der NASA unterwegs. Sein beeindruckender Erfahrungsbericht dient als Grundlage einer neuen Planetariums-Show. Von Standesbeamtinnen und Standesbeamten der Stadt erfährt Annette Krause, dass Laupheim seit einigen Jahren ein Hochzeitsparadies ist. Schloss Großlaupheim zählt zu den begehrtesten Kulissen für Heiratswillige. Zu bewundern gibt es einen einzigartigen Oldtimer von 1925, der hier einst gebaut wurde und von dem weltweit nur noch zwei Exemplare existieren. Das Fahrzeug der ehemaligen Autofabrik Steiger ist ein Dinosaurier der Straße, der auch heute noch fahren kann. Annette Krause probiert es aus. Sie schaut auch hinter die Kulissen der Firma Kässbohrer, deren Produkte seit Jahrzehnten weltweit mit großem Erfolg verkauft werden. Dort erfährt sie alles über die Erfolgsgeschichte und die Herstellung des berühmten Pistenbully, der 2019 seinen 50. Geburtstag feierte. Im Freizeitbereich Rißtal genießt die Moderatorin die frische Luft und den Anblick des zauberhaften Badesees. Hier trifft sie Slackline-Star Moritz Hamberger. Mit seinen sportiven Kunststücken ist er auf der ganzen Welt unterwegs und bringt diese nicht ganz ungefährliche Sportart der Moderatorin bei. Regionale Küche wird im Restaurant Ebbinghaus großgeschrieben, das hier seit vielen Jahren die Gäste kulinarisch verwöhnt. In einem Kochkurs zeigt der Chef des Hauses, Peter Ebbinghaus, seine Künste. Zum Schluss der Besuch eines Etablissements, das kulturell drei Sterne verdient hätte: die Villa Rot. Der wundervolle Prachtbau in traumhaft schöner Lage lädt zum Museumsbesuch ein. Die Ausstellungen stellen sich dabei als außerordentlich einfallsreich heraus. Schließlich: Nicht in jedem Museum gibt es Freibier, das man einem Kunstobjekt entnehmen kann.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Weitere Folgen von Expedition in die Heimat:

10.61.5.115