0%
 
Do, 03.12.2020 | 21:00-21:55 | Ö1

Im Gespräch

Radio

Mit 13 Jahren wird Joana Mallwitz an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in den ersten Jahrgang des "Instituts zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter" aufgenommen. Sie studiert Dirigat und Klavier. 2014, mit 27 Jahren, tritt Mallwitz als Generalmusikdirektorin ihr erstes Leitungsamt am Theater Erfurt an. Dort übernimmt Mallwitz in ihren "Expeditionskonzerten" die Doppelrolle als Dirigentin und Moderatorin am Klavier. Dieses Format bringt sie 2018 auch an ihre neue Wirkungsstätte mit: ans Staatstheater Nürnberg. Mallwitz will ihre Liebe zur Musik nämlich teilen – am liebsten auch mit jenen Menschen, die klassische Musik kaum kennen, deren Berührungsängste durch dieses Format kleiner werden sollen. Im Rahmen der Salzburger Festspiele leitet sie im Sommer 2020 eine Neuproduktion von W.A. Mozarts "Cosi fan tutte". Im März 2021 wird sie zum ersten Mal an der Wiener Staatsoper zu Gast sein. Im Gespräch mit Rosa Lyon spricht mit Joanna Mallwitz über Talent, Takt und Turnschuhe. Sie erzählt, wie es sich anfühlt, wenn die Chemie mit einem Orchester stimmt, warum sie der Orchestergraben süchtig macht und warum man nicht allzu viel über Musik wissen muss, um sie zu genießen.

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.113