0%
 
Detailbild Expedition Arktis
Mi, 18.11.2020 | 21:00-21:45 | NDR

Expedition Arktis

Wie Norddeutsche im Eis um unser Klima kämpfen

Temperaturen bis zu minus 42 Grad Celsius, 150 Tage im Jahr völlige Dunkelheit und Eisbären, die in Forschungsstationen eindringen. Seit September 2019 waren Wissenschaftler*innen und Crew mit dem Eisbrecher "Polarstern" im ewigen Eis unterwegs. MOSAiC, so der Name der abenteuerlichen einjährigen, internationalen Expedition des Alfred-Wegener-Instituts in die zentrale Arktis, die größte aller Zeiten. Eingefroren auf einer Scholle sammelten Wissenschaftler*innen aus aller Welt rund um den Nordpol Daten aus dem Meer, aus dem Eis, aus der Atmosphäre. Keine andere Region der Welt heizt sich so schnell auf wie die Arktis. Welche Auswirkungen hat das fürs Klima? Diese Dokumentation erzählt die Geschichte von Menschen aus Norddeutschland, die mit der "Polarstern" im ewigen Eis dabei waren. Dazu zählen der erfahrene Kapitän Stefan Schwarze, der unzählige Expeditionen erlebt hat, aber noch nie so lange im Eis eingefroren war. Und der aus Braunschweig kommende Expeditionsleiter Markus Rex, den die Einsamkeit der Region schon immer fasziniert hat. Die ständig größer werdenden Risse im ewigen Eis beunruhigen den Atmosphärenforscher sehr. Wie haben Schwarze und Rex die Reise im Eismeer erlebt?

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

10.61.5.114