0%
 
Detailbild Stadt Land Kunst
Mi, 28.10.2020 | 13:00-13:45 | ARTE

Stadt Land Kunst

Kulturmagazin, F 2020

(1): Jean Genet: Rebell aus dem Morvan Die Natur in der Umgebung der burgundischen Gemeinde Alligny-en-Morvan inspirierte den Schriftsteller Jean Genet. Das "Enfant terrible" der französischen Literatur wuchs als Pflegekind bei einer Bauernfamilie in der Region auf. Sein erster Roman "Notre-Dame-des-Fleurs", in dem Genet sich mit Heiligenerzählungen, Familie und Identität beschäftigt, ist eine Hommage an das Land seiner Kindheit. (2): Traditionelle Massagen in Thailand Im südostasiatischen Thailand ist die traditionelle Medizin fester Bestandteil der Kultur. Die Thaimassage wurde in der Stadt Ayutthaya entwickelt, damals noch Hauptstadt Siams. Heute wird das Verfahren, das Einflüsse von Buddhismus und chinesischer Akupunktur vereint, auf der ganzen Welt praktiziert. Dabei drohte es in seiner Geschichte mehrfach in Vergessenheit zu geraten. (3): Letzter Aufruf für Berlin-Tegel 1948 spielte der Flughafen Tegel im Nordwesten Berlins eine Hauptrolle für die Luftbrücke der Alliierten. Während seines mehr als 70-jährigen Bestehens rollten alle Arten von Flugzeugen über die Pisten des Airports. In den 80er Jahren versuchte eine Maschine mit schwerer Vergangenheit eine letzte Glanzlandung …

Originaltitel:
Invitation au voyage
Regie:
Fabrice Michelin

Wiederholungen + weitere Ausstrahlungen

Wiederholungen dieser Sendung:

Weitere Folgen von Stadt Land Kunst:

10.61.5.113