0%
 
Detailbild Zoll-Großkontrolle auf der A7
Mi, 14.10.2020 | 21:45-22:15 | hessen fernsehen

Zoll-Großkontrolle auf der A7

Reportagereihe, D 2016

Immer mehr Menschenschmuggel, immer mehr Drogenhandel, immer mehr gefälschte Dokumente: Für den Zoll in Schleswig-Holstein ist die Grenzregion zu Dänemark einer der Hauptverkehrswege der Kriminalität. Mit einem taktischen Schachzug will man hier an einem Tag Ende Mai möglichst viele Straftäter herausfischen und Straftaten aufdecken. Auf einer Raststätte an der Autobahn in Richtung Kiel kontrollieren insgesamt 50 Beamte des Hauptzollamts verdächtige Fahrzeuge aus Drittländern. Sie lotsen Pkw und Lkw auf den Parkplatz, um sie dort von verschiedenen Einheiten des Zolls, unter anderem auch mit Hundeführerstaffel, zu filzen. Zum Einsatz kommt auch neueste Technik: Eine der wenigen voll mobilen Röntgenanlagen Deutschlands soll die Ladung von Lkws durchleuchten und auf verdächtige Inhalte prüfen. Kollegen der Bundespolizei unterstützen die Beamten bei der Großkontrolle. Für den Zollbeamten Appiah und seine Kollegen Wolff und Möncke ist so ein Tag immer eine besondere Situation: Es sind mehr Beamte im Einsatz, mehr Fahrzeuge und Verdächtige zur Kontrolle. Anspannung im Minutentakt, denn angesichts terroristischer Bedrohungen bedürfen die Kontrollen besonderer Achtsamkeit, Umsicht und natürlich einem besonderen Spürsinn. Von dem Einsatz versprechen sich Zoll sowie Bundespolizei aufgrund der aktuellen Situation einen gezielten Schlag gegen das organisierte Verbrechen. Diese Reportage begleitet die Aktion vom aufwendigen Aufbau der Technik bis zum abschließenden Resümee.

Originaltitel:
Die Nordreportage
10.61.5.113